Stand: 21.03.2021 10:28 Uhr

30-Jähriger fährt alkoholisiert neues Auto zu Schrott

Die Lichtaufschrift Polizei bei einem Polizeiwagen © picture alliance / Frank May Foto: Frank May
Beamte stellten bei dem Unfallverursacher Alkoholgeruch fest. (Themenbild)

Ein 30 Jahre alter Autofahrer ist in Wolfsburg mit einem drei Wochen alten Wagen gegen eine Mauer geprallt und hat sich dabei leicht verletzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, habe der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss gestanden. Sie schätzt den Schaden an dem Fahrzeug auf 30.000 Euro. Er soll in der Nacht zu Sonnabend gegen 1.35 Uhr in einer Kurve in der Innenstadt von der Straße abgekommen und mit hoher Geschwindigkeit in eine E-Auto-Tankstelle gefahren sein. Ein Zeuge rief die Polizei. Der 30-Jährige kam in ein Krankenhaus. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge von Alkohol gegen den Fahrer ein und stellte seinen Führerschein sicher.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 21.03.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild weist das Impfzentrum am Messegelände von Hannover aus. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Erstimpfung: Lange Wartelisten - Land beschwichtigt

Niedersachsens Gesundheitsministerium rechnet nur mit wenigen Absagen. Kommunen erwarten aber immer längere Wartelisten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen