Stand: 12.06.2021 12:16 Uhr

28-Jähriger dringt in Wohnung ein und verprügelt Partnerin

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch
Gegen den Partner des Opfers wird wegen Körperverletzung ermittelt. (Themenbild)

Ein 28 Jahre alter Mann hat auf seine 41 Jahre alte Partnerin in Wolfenbüttel eingeprügelt - sie kam vorübergehend in ein Krankenhaus. In der Nacht zu Sonnabend verschaffte sich der 28-Jährige zunächst gewaltsam Zugang zu der Wohnung der Partnerin, wie die Polizei mitteilte. Er habe sie anschließend mit Schlägen und Tritten verletzt. Den Angaben zufolge erlitt die 41-Jährige blutende Wunden im Gesicht. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 28-Jährige flüchtete. Gegen ihn wurde ein Aufenthalts- und Näherungsverbot von zehn Tagen ausgesprochen. Zudem wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Am Sonnabendmorgen war der Täter weiterhin flüchtig.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.06.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

«Ab hier Maskenpflicht» steht auf einem Schild im Salzgitter-Lebenstedt. © Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

Inzidenz-Spitzenreiter Salzgitter: Kaum neue Einschränkungen

Zwar verschärft die Stadt die Kontaktregeln, weitere Einschränkungen aufgrund der Inzidenz hält der OB aber für falsch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen