Stand: 07.12.2018 11:09 Uhr

21-Jähriger rast mit Auto auf Bekannten zu

Bild vergrößern
Die Polizei in Bad Gandersheim ermittelt nach der Auto-Attacke wegen versuchter Tötung.

Ein 21-Jähriger hat in der Nacht zu Freitag in Bad Gandersheim versucht, einen Bekannten mit dem Auto zu überfahren - und das gleich mehrfach, wie die Polizei berichtet. Gegen den Mann aus Osterode wird wegen versuchter Tötung ermittelt. Zunächst soll er mit seinem 35 Jahre alten Bekannten vor dessen Haustür in Streit geraten sein. Dann habe er versucht, den 35-Jährigen zu überfahren, der sich allerdings mit einem Sprung zur Seite retten konnte. Der 21-Jährige prallte mit dem Auto gegen die Hauswand, setzte zurück, stieß dabei gegen einen geparkten Pkw und fuhr erneut auf seinen Bekannten zu. Der 35-Jährige konnte sich auch ein zweites Mal vor dem Auto retten und blieb laut Polizei unverletzt.

21-Jähriger handelte aus Eifersucht

Das Motiv für die Attacke war Eifersucht, wie der Leiter des Polizeikommissariats Bad Gandersheim NDR.de sagte. Der 21-Jährige sei zunächst mit seinem Auto davongefahren, aber kurze Zeit später festgenommen worden. Ob der Mann in Untersuchungshaft kommt, entscheidet im Laufe des Tages die Staatsanwaltschaft Braunschweig.

Weitere Informationen

Sturer Autofahrer blockiert aus Wut Straße

In Hannover hat am Montagmorgen ein Autofahrer im Streit eine Straße blockiert und so den Verkehr lahmgelegt. Den 50-Jährigen erwartet laut Polizei ein Strafverfahren wegen Nötigung. (03.12.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 07.12.2018 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:28
Niedersachsen 18.00

Neue Missbrauchsvorwürfe im Bistum Osnabrück

17.12.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
02:47
Niedersachsen 18.00

"Gorch Fock" vor dem Aus?

17.12.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
03:48
Hallo Niedersachsen

Wenn das Weihnachtsgeschenk beim Zoll landet

16.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen