Eine Mutter bringt ihren Sohn mit dem Auto zur Schule. © picture alliance/dpa Foto: Marijan Murat

20 Cent pro Kilometer: Northeim bezuschusst Elterntaxis

Stand: 07.06.2021 13:08 Uhr

Der Landkreis Northeim setzt zur Rückkehr in den Präsenzunterricht auf Elterntaxis. Den Angaben zufolge erhalten Eltern, die ihre Kinder zur Schule fahren, bis zu den Sommerferien einen Zuschuss.

Das Spritgeld beträgt 20 Cent pro Kilometer für je eine Hin- und Rückfahrt pro Schultag. Das Geld erhalten allerdings nicht alle Familien. Es fließt nur dann, wenn die Schülerin oder der Schüler eine Jahreskarte für den Öffentlichen Personen- und Nahverkehr, eine sogenannte Schülersammelzeitkarte, besitzt. Die Maßnahme diene dem Infektionsschutz, heißt es in der Mitteilung. Man wolle überfüllte Busse vermeiden. Einen Vordruck für die Beantragung gibt es auf der Landkreis-Seite.

Videos
Ein Kind steigt in ein Auto
8 Min

Im Auto zur Schule: Der "Elternbringdienst"

Sie parken im Halteverbot, stehen auf dem Bürgersteig, queren den Radweg: Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, sind ein Problem für viele Schulen. (21.01.2020) 8 Min

Appelle an Eltern

Der Landkreis bittet Mütter und Väter in der Mitteilung um Mithilfe. "In erster Linie haben wir an die Eltern appelliert, auf langwierige Abschiedsrituale zu verzichten", sagte Maik Fieber, Fachbereichsleiter Schule im Landkreis Northeim, dem NDR in Niedersachsen. Eine weitere Möglichkeit sei, die Schulen nicht direkt anzufahren, sondern "die in der Nähe gelegenen Parkplätze als Bring- und Abholzonen zu nutzen".

Übergangslösung mit absehbarem Ende?

Ob das Konzept nach den Sommerferien weiter praktiziert wird, ist offen. Der Landkreis denkt nach eigenen Angaben in die Zukunft. Es werde überlegt, wie man die von der Maßnahme Betroffenen "später wieder dazu bringt, den ÖPNV zu benutzen", so Fieber.

Weitere Informationen
Das Schild "Elterntaxi" steht vor der Grundschule Grimsehlweg in Hannover. © dpa - Bildfunk Foto: Peter Steffen

Peine: Elterntaxi-Zuschuss kommt doch nicht

Der Landkreis Peine hat die geplante finanzielle Förderung des sogenannten Elterntaxis wieder zurückgenommen. Einem Sprecher zufolge verursacht die Pauschale zu viele Probleme. (04.09.2020) mehr

Ein Schild an einer Schule macht kenntlich, wo Eltern mit ihrem Pkw halten sollen. © Bertil Starke

Polizei: Elterntaxis eher Sicherheitsrisiko

Nach dem Vorstoß aus dem Landkreis Peine, Kilometergeld für sogenannte Elterntaxis zu zahlen, kommt Kritik von der Polizei. Hannovers Polizeipräsident sieht ein Sicherheitsrisiko. (29.08.2020) mehr

Ein Kind steigt in ein Auto

Im Auto zur Schule: Probleme mit Elternbringdienst

Sie parken im Halteverbot, stehen auf dem Bürgersteig, queren den Radweg: Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, sind ein Problem für viele Schulen. (21.01.2020) mehr

Weitere Informationen
Eine Hand hält einen Corona-Impfstoff von AstraZeneca. © picture alliance/dpa/MAXPPP

Corona in Niedersachsen: Schulstrategie und mehr Impfstoff

Kultusminister Tonne stellt seine Pläne für die Zeit nach den Ferien vor und AstraZeneca gibt es jetzt auch für Jüngere. mehr

Ein Mann wird auf das Coronavirus getestet. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona in Niedersachsen: Inzidenz sinkt leicht auf 4,1

Das Robert Koch-Institut meldet 73 neue Corona-Infektionen und 7 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

Ein telefonierender Mann legt die Hand vor sein Gesicht. © Fotolia.com Foto: NOBU

Corona-News-Ticker: Jüngster Lockdown für Norddeutsche besonders belastend

Nach einer Studie der TK fühlten sich im März 2021 mehr Menschen stark oder sehr stark belastet als im Mai 2020. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 07.06.2021 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Angeklagter steht in einem Gerichtssaal in Göttingen. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Kinder missbraucht: Mehr als sechs Jahre Haft für Walter S.

Das Landgericht Göttingen hat sein Urteil gefällt. Der Verurteilte S. hatte Kontakt zu Andreas V. aus Lügde. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen