Stand: 25.04.2019 09:56 Uhr

13.800 Euro-Strafe für Eintracht Braunschweig

Bild vergrößern
Anhänger von Eintracht Braunschweig hatten verschiedene Gegenstände auf das Feld geworfen. (Symbolfoto)

Eintracht Braunschweig muss wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans knapp 13.800 Euro Strafe zahlen. Das hat das Sportgericht des DFB entschieden, wie der Verein mitteilte. Eintracht-Anhänger hatten bei dem Dritt-Liga-Spiel gegen Zwickau Anfang Februar Mandarinen sowie Gummibälle auf das Spielfeld geworfen. Später waren auch Raketen und Fackeln gezündet worden. Die Partie musste deshalb zweimal unterbrochen werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 25.04.2019 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:50
Hallo Niedersachsen
03:49
Hallo Niedersachsen