Stand: 26.12.2018 10:33 Uhr

Zahlen, Daten, Fakten aus dem Jahr 2018

Der Mensch mag Statistiken. Sie ordnen das Leben.
2018: Heiß und trocken

In diesem Jahr war es über lange Zeit sehr warm, sehr trocken und sehr sonnig. Die Übersicht zeigt, wo der Wetterdienst meteomedia die höchsten und niedrigsten Werte gemessen wurden.

Temperaturen und andere Wetterzahlen
Höchsttemperatur (in Grad Celcius)Barsinghausen-Hohenbostel: 37,9 Grad Celcius (7. August)
Niedrigste TemperaturBraunlage-Wurmberg: -18.8 Grad Celcius (28. Februar)
Die meisten SonnenstundenBraunschweig-Flughafen: 2378,8
Der nasseste Ort (Liter pro qm)Torfhaus: 796,3 Liter pro qm
Der trockenste OrtLüneburg: 252,6 Liter pro qm
Die höchste WindgeschwindigkeitBückeburg: 183,3 km/h (29. März)

Der Sommer 2018 war trocken. So trocken, dass er viele Bauernhöfe nach Ansicht des Landvolks an den Rand ihrer Existenz gebracht hat. Zwar habe es große Unterschiede gegeben, auch sei zum Beispiel die Apfelernte sehr gut gewesen, doch insgesamt ernteten die Landwirte deutlich weniger als im Vorjahr.

Bild vergrößern
Zu wenig Regen für die Pflanzen: 2018 war ein ausgesprochenes Dürrejahr.

Selbst Preissteigerungen hätten die Mindererträge bei Weitem nicht ausgleichen können. Auch die Grasernte war demnach unterdurchschnittlich. "Aber die Tierhalter haben frühzeitig vorgesorgt und durch Nachbarschaftshilfe oder andere Notmaßnahmen (Blühstreifen beweiden, Futternutzung nach der Getreideernte) zu große Lücken ausgeglichen", heißt es beim Landvolk. Auch der milde Herbst hat geholfen, die Futterlücken zumindest noch ein wenig auszugleichen. Das Land Niedersachsen hat auf die Trockenheit mit Dürrehilfen reagiert. Mehr als 4.000 landwirtschaftliche Betriebe haben einen Antrag gestellt.

Mehr Wölfe töten weniger Nutztiere

Die Zahl der Wölfe in Niedersachsen steigt stetig. Der letzte Stand des Wolfsmonitorings der Landesjägerschaft vom 13. Dezember besagt, dass 21 Wolfsrudel, zwei Wolfspaare und ein residenter Einzelwolf in Niedersachsen leben. Die exakte Anzahl von Tieren lässt sich offiziellen Angaben zufolge aber nicht ermitteln - die Rudelgröße schwankt im Jahresverlauf stark, etwa durch neu geborene oder abwandernde Tiere. Doch trotz der gestiegenen Anzahl an Wölfen wurden im Jahr 2018 bislang weniger Nutztierrisse bestätigt als im Jahr zuvor. Über die Gründe lässt sich spekulieren. Möglicherweise wurden verstärkt Herdenschutzmaßnahmen umgesetzt. Vielleicht war auch das Nahrungsangebot für die Wölfe in Wald und Flur so gut, dass sie weniger als im Jahr zuvor auf Nutztiere angewiesen waren.

VW bei Umsatz weit vorn

Für 2018 liegen zwar noch keine Zahlen vor. Eine Studie der Nord/LB hat aber für 2017 die umsatzstärksten Unternehmen ermittelt. Allein 27 der umsatzstärksten Unternehmen befinden sich in der Region Hannover, 19 in der Landeshauptstadt selber. Auf Platz zwei der Unternehmensstandorte folgt Osnabrück mit insgesamt zehn Firmenzentralen.

Viele Grippetote

Im vergangenen Winter war die Grippe erneut heftig. 72 Patienten starben zwischen Oktober 2017 und März 2018. Krankenkassen und Politik haben reagiert: In der laufenden Grippe-Saison ist der Vierfach-Impfstoff Standard. Allerdings wurde teils von Liefer-Engpässen berichtet.

Tourismus: Niedersachsen wird beliebter bei Reisenden

Niedersachsen wird immer beliebter bei Touristen. Die Übernachtungszahlen haben sich in den vergangenen Jahren stetig erhöht. Wurden im 2012 noch etwas mehr als 40 Millionen Übernachtungen gezählt, waren es 2017 schon 43.494.781 Nächte, die Touristen in niedersächsischen Betten verbracht haben. Die Zahlen für das Gesamtjahr 2018 gibt es zwar noch nicht, doch dürfte der warme und sonnige Sommer erneut Rekordzahlen gebracht haben.

Übernachtungen nach Regionen
ReisegebieteGästeübernachtungen 2017
Ostfriesische Inseln5.533.160
Nordseeküste8.003.980
Ostfriesland1.685.635
Unterelbe-Unterweser953.354
Oldenburger Land750.069
Oldenburger Münsterland783.427
Grafschaft Bentheim-Emsland-Osnabrücker Land5.146.334
Mittelweser896.849
Lüneburger Heide6.389.308
Weserbergland3.385.556
Hannover-Hildesheim4.655.948
Braunschweiger Land1.750.484
Harz3.560.677

1.240 vermisste Personen im Land

Die Polizei zählt derzeit rund 1.240 ungeklärte Vermisstenfälle in Niedersachsen. Davon haben über 330 ihren Ursprung in diesem Jahr, wie das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen mitteilte. Dies seien etwa 300 offene Fälle weniger als vor einem Jahr. Die größte Gruppe stellen mit knapp 450 Verschollenen die 14- bis 17-Jährigen dar. Fast 200 Kinder im Alter von unter 14 Jahren verschwanden landesweit, darunter sieben Kinder, die jünger als ein Jahr alt sind. Ein Großteil der Vermissten - vor allem Kinder und Jugendliche - wird nach LKA-Angaben aber wieder gefunden. Wenn jemand zurückkehrt, werden seine Daten in der Datei gelöscht.

LKA: Mehr Drogentote in Niedersachsen

Die Zahl der Drogentoten in Niedersachsen ist gestiegen. Im Jahr 2018 seien bis zum Stichtag 30. November bereits 74 Opfer registriert worden, teilte das LKA mit. Dies seien neun Drogentote mehr als im gesamten Vorjahr, sagte ein Sprecher. Unter den Opfern sind Männer wie schon in den Vorjahren deutlich in der Überzahl. Das LKA registrierte 62 männliche und 12 weibliche Drogentote. Das durchschnittliche Alter lag ähnlich wie in der Vergangenheit bei 38 Jahren. Der jüngste Rauschgifttote war 18 Jahre alt. Heroin sei nach wie vor das Betäubungsmittel, an dem die meisten Drogenkonsumenten verstorben seien, so der Sprecher weiter.

Weitere Informationen

Niedersachsen 2018: Die bewegendsten Ereignisse

Ein Kampfhund tötet seine Besitzer, das Land ächzt unter Hitze und Dürre, bei Meppen brennt das Moor. Manche Ereignisse aus 2018 werden in Erinnerung bleiben. Ein Rückblick. mehr

Niedersachsen 2018: Das Jahr in Bildern

Monatelange Hitze, staubtrockene Böden, Moorbrand bei Meppen. Und noch viel mehr ist 2018 in Niedersachsen passiert. Ein Rückblick in Bildern. mehr

Niedersachsen 2018 aus der Luft

2018 hat NDR.de das Land Niedersachsen auch aus der Vogelperspektive betrachtet: Die Marienburg im Schnee, Felder zur Erntezeit, Kreuzfahrtschiffe in Bewegung und mehr. mehr

Am meisten gelesen: Die Top Ten aus 2018

Unter den Dingen, die die Niedersachsen 2018 am meisten interessiert haben, sind ein Brand, ein Hund und ein Schiff. Hier die zehn meistgeklickten Artikel auf NDR.de/Niedersachsen. mehr

Wetter in Niedersachsen bricht 2018 Rekorde

So warm, so trocken und so sonnig wie 2018 war es in Niedersachsen noch nie oder wenigstens schon sehr lange nicht mehr. Das Wetter hat gleich mehrere Rekorde gebrochen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.12.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

00:56
Niedersachsen 18.00
01:51
Niedersachsen 18.00
04:42
Hallo Niedersachsen