Stand: 26.02.2018 19:00 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Zahl der Straftaten in Niedersachsen geht zurück

Die Zahl der Straftaten in Niedersachsen ist  im vergangenen Jahr erneut zurückgegangen. Insgesamt wurden 526.120 Fälle registriert - das sind 6,4 Prozent weniger als im Vorjahr. "Das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden, ist so gering wie seit über 35 Jahren nicht mehr", sagte Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Montag bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für 2017. "Die Entwicklung der Sicherheitslage ist sehr positiv." Auch die Aufklärungsquote konnte laut Pistorius um fast einen Prozentpunkt auf 62,3 Prozent verbessert werden.

Starker Rückgang bei den Einbrüchen

Besonders stark zurückgegangen ist mit mehr als 17 Prozent die Zahl der Wohnungseinbrüche. Nach 16.405 Fällen im Jahr 2016 gab es im Jahr 2017 nur noch 13.595 Einbrüche "Dieser Rückgang ist äußerst erfreulich und zeigt, dass die vielfältigen Maßnahmen der Polizei Wirkung entfalten", sagte Pistorius. "Wir wollen diese auch zukünftig konsequent verhindern und bekämpfen." Dazu solle auch die länderübergreifende Zusammenarbeit der Polizei weiter verbessert werden.

Mehr minderjährige Straftäter

Einen negative Entwicklung verzeichnet die Kriminalstatistik allerdings auch: Erstmals seit zehn Jahren hat die Kriminalität von Minderjährigen wieder zugenommen. Die Zahl der aufgeklärten Fälle stieg um rund vier Prozent von 34.480 auf 35.900. "Den Anstieg in diesem Bereich sehe ich mit besonderer Besorgnis, schließlich gilt es hier, das Entstehen krimineller Karrieren schon im Ansatz zu verhindern", betonte Pistorius. Er kündigte eine genaue Analyse der Gründe und passende Gegenmaßnahmen, insbesondere an den Schulen, an.

Sicherheitsgefühl sinkt leicht

Zusätzlich zur PKS wurden auch die Ergebnisse der dritten niedersächsischen Dunkelfeldstudie präsentiert, die das persönliche Sicherheitsgefühl der Bürger untersucht. Trotz des objektiven Rückgangs der Kriminalitätsbelastung, würden sich die Menschen aktuell etwas unsicherer fühlen als noch 2015, sagte der Präsident des Landeskriminalamtes, Uwe Kolmey. Davon betroffen seien vor allem jüngere Frauen. Innenminister Pistorius kündigte an, die Gründe für diese Entwicklung überprüfen zu lassen.

Weitere Informationen

Grenzenlos Einbrecher jagen hat Erfolg

Seit einem Jahr arbeiten Niedersachsen, NRW und die Niederlande bei der Einbrecherjagd zusammen. Am Montag hat die Ermittlungsgruppe eine positive Zwischenbilanz gezogen. (20.11.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.02.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:23
Hallo Niedersachsen
04:25
Hallo Niedersachsen
03:12
Hallo Niedersachsen