Stand: 14.12.2019 11:04 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Zahl der Alleinerziehenden in Niedersachsen sinkt

Bild vergrößern
In Niedersachsen gab es 2018 rund 238.000 alleinerziehende Mütter und Väter. (Themenbild)

In Niedersachsen ist die Zahl der alleinerziehenden Eltern zum zweiten Mal in Folge gesunken. Das geht aus den jüngsten verfügbaren Zahlen des Landesamtes für Statistik hervor. Demnach gab es im Land 2018 rund 238.000 Mütter und Väter, die ihre Kinder alleine großzogen. Das waren 2,8 Prozent weniger als im Vorjahr. 2017 war die Zahl der Alleinerziehenden erstmals rückläufig gewesen.

Videos
04:42
Panorama 3

Gedanken einer Multi-Jobberin

17.04.2018 21:15 Uhr
Panorama 3

Svenja ist alleinerziehend und Krankenschwester. Doch gut davon leben können sie und ihre Tochter nicht. Deswegen hat sie weitere Jobs - wie viele Tausend andere. Video (04:42 min)

Frauenanteil unter Alleinerziehenden unverändert hoch

Noch immer kümmern sich aber deutlich mehr Frauen als Männer ganz alleine um den Nachwuchs. Unter den alleinerziehenden Eltern in Niedersachsen lag der Anteil der Frauen 2018 bei 83,6 Prozent - ähnlich wie im Vorjahr. Aus dem niedersächsischen Sozialministerium hieß es zu den Gründen für den Rückgang, dass dies auch daran liege, dass die Methode der Datenerhebung 2017 verändert worden sei. Früher sei es für die Bürger bei den sogenannten Mikrozensus-Befragungen freiwillig gewesen, dazu Auskunft zu geben, ob Paare ohne Trauschein im Haushalt lebten. Inzwischen sei es aber Pflicht - nun würden mehr unverheiratete Paare erfasst und Kinder seltener nur einem Elternteil zugeordnet.

Weitere Informationen

Niedersachsen-Monitor 2019: Einwohnerzahl steigt

Im Land ist die Einwohnerzahl auf fast 8 Millionen gestiegen und die Erwerbstätigenzahl auf mehr als vier Millionen. Das geht aus dem Niedersachsen-Monitor 2019 hervor. (06.12.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.12.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:27
Hallo Niedersachsen