Ein Schiff fährt in Ostfriesland durch Eisschollen aufs Meer. © NDR

Winter in Niedersachsen: Per Drohne über Schnee und Scholle

Stand: 14.02.2021 17:30 Uhr

Der Winter hat Niedersachsen fest im Griff. Und bevor die Temperaturen steigen und die weiße Landschaft langsam wieder Farbe bekommt, schauen wir noch einmal ins Land - aus der Vogelperspektive.

Während sich die Menschen in weiten Teilen Niedersachsens kaum vor Schnee retten konnten, ist die Schneedecke an der Ostfriesischen Küste nicht so richtig dick geworden. Klirrend kalt ist es dennoch. Die Minusgrade haben das Wasser zur Ruhe gebracht und das Eis hat etliche Schiffe fest umschlossen, während manche Fähre noch Leinen losmacht und sich langsam durch die treibenden Schollen schiebt.

Ruhiges Schneewochenende im Harz

Etwas weiter südlich, im Harz, war es am Wochenende überraschend ruhig - trotz traumhaften Winterwetters. Die Parkplätze in Torfhaus und Oderbrück waren zwar gut belegt, der große Ansturm sei jedoch ausgeblieben, sagte ein Sprecher der Polizei in Braunlage. Die Lage habe sich deutlich entspannt - nun gebe es ja auch im Flachland Schnee.

Zu Fuß übers Zwischenahner Meer

Weiß so weit das Auge reicht: Das Bad Zwischenahner Meer im Ammerland ist begehbar geworden. Auch wenn es nicht erlaubt ist, zieht es die Menschen magisch an. Zu sehen: ein Hovercraft, ein Luftkissenboot, der DLRG.

Weserrenaissance im weißen Gewand

Das Schloss Fürstenberg bei Holzminden im Weserbergland ist ein wahrer Hingucker - besonders wenn es ganz in Weiß gehüllt, hoch oben über der Weser liegt.

Weitere Informationen
Regen ist an Ästen zu Eis gefroren. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Eis und Schnee ade: Nach dem Frost steigen die Temperaturen

Am Dienstag fielen noch vielerorts Bahnverbindungen und Schulen aus. Im Laufe der Woche werden bis zu 11 Grad erwartet. mehr

Auf dem Schützenplatz Goslar wird Schnee abgekippt. © NDR Foto: Lydia Callies

Auf Tuchfühlung mit dem Schnee: NDR Reporter im Harz

Der Harz und die Schneemassen: Darüber berichten am Wochenende Hallo Niedersachsen und NDR 1 Niedersachsen. Bildergalerie

Ein Polizist auf Schlittschuhen kontrolliert die Eisfläche des zugefrorenen Steinhuder Meeres. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Dünnes Eis: Lebensgefahr auf gefrorenen Gewässern

Auf Niedersachsens Seen und Flüssen ist die Eisdecke mitunter nicht stabil. Der Wetterwechsel verstärkt die Gefahr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 14.02.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Fläschchen eines COVID-19-Impfstoffs stehen auf einem Glastisch. © picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum Foto:  Geisler-Fotopress

Corona: Niedersachsen will Impfkapazitäten erhöhen

Die Landesregierung will die Zahl der Impfteams von 120 auf 200 aufstocken. Zudem sollen Polizisten bald geimpft werden. mehr