Auf einem Feld bei Sarstedt steht eine Windkraftanlage. © dpa/picture-alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Windkraft: Niedersachsen erleichtert Bau von Anlagen

Stand: 20.07.2021 20:08 Uhr

Die niedersächsische Landesregierung will den Ausbau der erneuerbaren Energien weiter vorantreiben. Künftig soll deshalb mehr Fläche für Windkraftanlagen bereitgestellt werden.

2,1 Prozent der Landesfläche sollen ab 2030 für Windenergieanlagen reserviert werden. Das ist die neue Zielmarke, die das Land mit einem Erlass gesetzt hat, den Umweltminister Olaf Lies (SPD) am Dienstag vorgestellt hat. "Wer es ernst meint mit dem Klimaschutz, braucht die Windenergie", sagte Lies.

Erlass soll für mehr Rechtssicherheit sorgen

Die Landkreise sollen diese Marke schon jetzt berücksichtigen, wenn sie langfristig ihre Flächen verplanen, etwa für neue Baugebiete. Das Land wolle damit Rechtssicherheit für die Kommunen, aber auch die Anwohner schaffen, so Lies. Der Erlass ermögliche auch mehr Umbauten von alten auf neue, effizientere Anlagen. Außerdem dürften mehr Waldflächen genutzt werden. Einen festen Mindestabstand zwischen Windrädern und der Wohnbebauung gibt es in dem Erlass nicht, maßgeblich ist die konkrete Beeinträchtigung für Anlieger.

Kritik von den Grünen

Der Landesverband Erneuerbare Energien Niedersachsen/Bremen (LEE) begrüßt den Erlass, hätte sich aber verbindlichere Vorgaben für den Ausbau in Wäldern gewünscht. "Wir erwarten nun, dass die Landesregierung über die Neuordnung der Landesraumordnung Vorgaben für zu erreichende Flächenziele vor Ort macht", sagte LEE-Vize-Geschäftsführerin Marie Kollenrott. Die Grünen im Landtag fordern, ab sofort mehr Flächen für Windenergieanlagen zu reservieren. Sie kritisieren, dass es keine Pflicht-Flächenziele für die Landkreise gibt. Das Land hat sich als Ziel gesetzt, bis 2040 seinen kompletten Energiebedarf aus erneuerbaren Quellen zu beziehen.

Weitere Informationen
Windräder in Ostfriesland. © dpa picture alliance

Energiewende: Ökostrom-Anteil in Niedersachsen gestiegen

96 Prozent der verbrauchten Brutto-Strommenge kam 2020 aus regenerativen Quellen. Sondereffekte wegen der Corona-Krise. (25.06.2021) mehr

Hinter Windrädern ist ein Sonnenuntergang zu sehen. © picture alliance/Bildagentur-online Foto: McP-Waldkirch

Artenschutz soll Ausbau von Windenergie nicht mehr behindern

Das Bundesumweltministerium will neue Regeln erlassen. Niedersachsens Umweltminister Lies (SPD) begrüßt die Entscheidung. (18.05.2021) mehr

Mehrere Windräder auf einer Wiese. © /dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleul Foto: Patrick Pleul

Mehr Ökostrom-Produktion durch neues Klimaschutzgesetz

Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Niedersachsen müsse daher stärker vorangebracht werden, fordern Experten. (12.05.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.07.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein klassischer analoger Impfpass steht neben einer Impfdosis und einer Spritze auf einem Tisch. Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop © picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop Foto: Geisler-Fotopress

Hälfte der Niedersachsen vollständig gegen Corona geimpft

Laut RKI sind 50,6 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. 64,2 Prozent haben mindestens eine Impfung erhalten. mehr