Stand: 12.08.2020 16:00 Uhr  - Hallo Niedersachsen

Weil im NDR Sommerinterview: "Haben dazugelernt"

Der Kampf gegen das Coronavirus bleibt ein Balanceakt, der die Politik massiv weiter beschäftigen wird, bis es einen Impfstoff gibt. Das sagte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) im NDR Sommerinterview. Auf der einen Seite wolle man so viel Normalität wie möglich, auf der anderen Seite müsse man beim Infektionsschutz wirklich aufpassen. Das zeigten auch die aktuellen Zahlen, die nicht wirklich zufriedenstellend seien, sagte Weil weiter.

VIDEO: NDR Sommerinterview mit Ministerpräsident Weil (SPD) (17 Min)

"Haben eine Menge dazugelernt"

Mit Blick auf die bisherigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie sagte der Ministerpräsident: "Dieser Balanceakt ist uns in Niedersachsen ganz gut gelungen." Der Fünf-Stufen-Plan der Landesregierung sei "auf viel öffentliche Anerkennung" gestoßen.

Inzwischen sei man auch wesentlich schlauer. "Wir haben eine Menge dazugelernt im ersten Halbjahr und das wird uns in den nächsten Monaten nutzen", sagte der Politiker, der in seinen Regierungserklärungen die Menschen in Niedersachsen immer wieder zum Zusammenhalt aufgerufen hatte.

Verordnung soll klarer werden

Die Redakteure Martina Thorausch und Dirk Banse posieren für ein Foto am Maschsee in Hannover.
Martina Thorausch und Dirk Banse sprachen mit Ministerpräsident Weil.

Weil zufolge will die Landesregierung die derzeit komplizierten Verordnungen auf "wenige, dann aber sehr klar zu kontrollierende Grundsätze" reduzieren. Rückblickend spricht der Ministerpräsident im Hinblick auf die Kontaktsperren und die Situation in Seniorenheimen in der Hochphase der Pandemie von dem "größten moralischen Dilemma, das sich mir überhaupt gestellt hat". Zum einen sei es um den Schutz der Menschen gegangen, zum anderen eben um die Lebensqualität, wozu auch "Besuche der Liebsten" gehören. "Das ist uns wirklich schwer gefallen", sagte Weil.

Landesregierung will Autozulieferer stärken

Im Interview kündigte Weil im Gespräch mit dem NDR in Niedersachsen auch einen neuen Vorstoß an, um die Automobil-Zulieferindustrie wieder zu stärken. "Wir denken weiter darüber nach: Was können wir eigentlich machen? Wir sind auch im Gespräch mit ganz unterschiedlichen Beteiligten." Konkret wurde Weil allerdings nicht.

Birkner kritisiert Regierung im Interview

Den Anfang bei den NDR Sommerinterviews hatte FDP-Landes- und Fraktionschef Stefan Birkner gemacht. Er übte Kritik an der Arbeit der Landesregierung und forderte, den Landtag mehr in die Corona-Politik einzubeziehen. Zudem halten er und seine Partei die Maßnahmen zur Bewältigung der Pandemie für undurchsichtig.

Das zweite Interview der Serie führten Martina Thorausch, Leiterin Landespolitik Fernsehen, und Dirk Banse, Leiter Landespolitik Radio. Zu sehen und zu hören sind die Sommerinterviews jeweils

Weitere Informationen
Stephan Weil sitzt in einem roten Sessel und spricht mit Martina Thorausch und Dirk Banse vom NDR. © NDR

Spitzenpolitiker im NDR Sommerinterview

Wie geht das Land weiter mit Corona um? Über dieses und weitere Themen hat NDR Niedersachsen mit den Spitzen der Parteien im Lande gesprochen. Hier sind die NDR Sommerinterviews 2020. mehr

Stefan Birkner (FDP) im Interview mit Martina Thorausch und Dirk Banse (beide NDR). © NDR Foto: NDR

NDR Sommerinterview: Birkner will klare Corona-Regeln

Zum Auftakt der NDR Sommerinterviews hat FDP-Landeschef Stefan Birkner die Regierungskoalition kritisiert. Die Corona-Verordnung sei nicht verständlich. Das verunsichere die Menschen. mehr

Bernd Althusmann (CDU) sitzt beim Sommerinterview am Maschsee. © NDR

NDR Sommerinterview: Althusmann fürchtet Pleiten

"Wir werden nicht jedes Unternehmen retten können": Wirtschaftsminister Althusmann (CDU) rechnet mit bis zu 5.000 Insolvenzen wegen Corona. Das erzählt er im NDR Sommerinterview. mehr

Die AfD-Landesvorsitzende Dana Guth trägt einen blauen Blazer und sitzt vor einem Hintergrund, in dem ein See und Bäume zu sehen sind. © NDR

NDR Sommerinterview: Guth fürchtet Konkurrenz nicht

Im NDR Sommerinterview hat AfD-Landeschefin Dana Guth ihre persönlichen Ambitionen deutlich gemacht. Auch zum Thema Rechtsextremismus in ihrer Partei äußerte sie sich. mehr

Julia Willie Hamburg, Fraktionsvorsitzende der Grünenn im Niedersächsischen Landtag im NDR Sommerinterview © NDR

Rechte Gewalt: Julia Hamburg fordert harte Strafen

Im NDR Sommerinterview fordert Niedersachsens Grünen-Fraktionschefin Julia Hamburg "harte Antworten" auf rechte Straftaten. Sie äußerte sich zudem "enttäuscht" von Ministerpräsident Weil. mehr

Weitere Informationen
Menschen in einer Diskothek © Colourbox Foto:  ArenaCreative

Niedersachsen und der neue Corona-Alltag

Erst Sportfans, dann Partygänger: Das Land plant in Kürze weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Derweil verschärft der Landkreis Cloppenburg seine Allgemeinverfügung. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 12.08.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Der Täter im Fall Maddie

EuGH: Entscheidung gegen "Maddie"-Verdächtigen rechtens

Der Europäische Gerichtshof hat einen Vergewaltigungs-Prozess gegen den Verdächtigen im Fall "Maddie" für rechtens erklärt. Die Richter sahen keinen Verstoß gegen das EU-Recht. mehr

Martin Winterkorn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Volkswagen, kommt als Zeuge zur Sitzung des Abgas-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages in Berlin. © dpa - Bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka

Winterkorn auch wegen Marktmanipulation angeklagt

Der frühere VW-Konzernchef Martin Winterkorn muss auch wegen des Vorwurfs der Marktmanipulation vor Gericht. Das hat das Landgericht Braunschweig mitgeteilt. mehr

Teilnehmer einer Protestaktion halten Transparente mit einzelnen Buchstaben, die die Aufschrift "Zukunft" ergeben, vor Beginn der Tarifverhandlungen in Hamburg zwischen IG Metall und Airbus. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Airbus: Start der Verhandlungen über Stellenabbau

Der von der Corona-Krise stark betroffene Flugzeughersteller Airbus will Tausende Arbeitsplätze streichen - viele davon in Niedersachsen. Heute beginnen die Verhandlungen mit der IG Metall. mehr

Beschäftigte aus dem öffentlichen Dienst demonstrieren auf dem Rathausplatz in Verden. © NDR Foto: Maren Mommsen

Verden: Warnstreiks im öffentlichen Dienst starten

In Verden haben am Morgen rund 100 Beschäftigte aus dem öffentlichen Dienst die Arbeit niedergelegt. Auch in anderen Städten plant die Gewerkschaft ver.di Aktionen. mehr