Ein Schild weist das Gericht in Göttingen aus. © NDR

"Voll erwischt": App beantwortet jungen Straftätern Fragen

Stand: 09.04.2021 15:47 Uhr

Eine App des niedersächsischen Justizministeriums soll jungen Beschuldigten Fragen zum Jugendstrafverfahren beantworten. Die App "Voll erwischt" ersetze aber keinen Anwalt, heißt es.

Nach Angaben des Justizministeriums richtet sich das Programm an Jugendliche und Heranwachsende im Alter von 14 bis 20 Jahren. Junge Menschen seien mit rechtlichen Situationen oft überfordert, so Justizministerin Barbara Havliza (CDU). Die App solle ihnen dabei Orientierung bieten.

Jugendstrafe versus Jugendarrest

Die Anwendung informiere etwa darüber, wie ein Ermittlungsverfahren und eine Gerichtsverhandlung ablaufen. Außerdem wird erklärt, in welchem Fall junge Beschuldigte mit einer Bewährungsstrafe rechnen können und was hinter bestimmten Begriffen steckt - etwa der Unterschied zwischen Jugendstrafe und Jugendarrest.

Beschuldigte sollen besser über ihre Rechte informiert werden

Junge Beschuldigte seien sich ihrer Rechte im Strafverfahren oft nicht bewusst, heißt es. Diese Lücke solle das Angebot füllen. Bei den niedersächsischen Amtsgerichten sind im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 15.000 Verfahren nach dem Jugendstrafrecht eingegangen.

Weitere Informationen
Ein Junge steht im Kapuzenpullover und mit Schulranzen an einer Straße. © dpa Foto: Arno Burgi

Jugendgerichtstag: Über Wege aus dem Straf-Raum

Dauerhaftes Schwänzen, Jugendkriminalität, Radikalisierung: Beim Jugendgerichtstag beraten heute rund 200 Experten über den richtigen Umgang mit straffälligen Jugendlichen. (14.06.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.04.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Schild weißt auf die 2G-Regel hin. © picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer Foto: Michael Bihlmayer

Niedersachsen: Mehr Freiheiten für Geimpfte und Genesene

Land weitet 2G-Modell in der neuen Corona-Verordnung aus. Die "Hospitalisierung" ist neuer Leitindikator für Warnstufen. mehr