Stand: 18.04.2019 14:15 Uhr

Viel Sonne, kein Regen - hohe Waldbrandgefahr

Da freuen sich nicht nur die Kinder bei der Ostereier-Suche: Die Temperaturen steigen, vom Himmel lacht fast überall die Sonne - und zwar über das gesamte lange Osterwochenende, so die Prognosen der Meteorologen. Regen ist demnach nicht in Sicht. Das führt wiederum dazu, dass die Waldbrandgefahr weiterhin hoch bleibt und seit Mittwoch teils noch gestiegen ist. So vermeldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) für fünf Stationen im Nordosten Niedersachsens die zweithöchste Gefahrenstufe 4, an der Station Lüchow gilt bis Freitag sogar die höchste Stufe 5. Auch an der Station Celle klettert der Wert am Karfreitag auf die höchste Waldbrandgefahrenstufe. Im übrigen Niedersachsen gilt mit Ausnahme einiger Küstengebiete die Warnstufe 3, was eine mittlere Gefahr für Waldbrände bedeutet.

Niedersachsen, Lehrte: Ein Feldhase verweilt auf einem Feld in der Region Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Das Osterwetter: Sonnig, trocken, warm

NDR//Aktuell -

Am Osterwochenende können sich die Norddeutschen auf trockenes und sonniges Wetter freuen. Die Temperaturen steigen an manchen Orten auf bis zu 23 Grad. Es besteht Sonnenbrandgefahr.

5 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Rauchverbot im Harz

Auch der Harz ist nach Auskunft der Nationalparkverwaltung gefährdet. In den mittleren und oberen Lagen des Harzes lägen noch trockenes Gras und Laub auf dem Waldboden, die schnell brennen könnten. Die Verwaltung weist darauf hin, dass offenes Feuer im Nationalpark verboten ist. Grillen sei nur an den dafür freigegebenen Plätzen erlaubt. Zudem gelte bis Ende Oktober ein Rauchverbot.

Videos
00:18

Außergewöhnliche Dürre im Boden hält an

Nach dem Rekordsommer 2018 hält die außergewöhnliche Dürre im Boden gerade in Norddeutschland immer noch an. Das geht aus einer aktuellen Studie des Helmholtz-Instituts hervor. Video (00:18 min)

Da am Wochenende vielerorts in Niedersachsen Osterfeuer angezündet werden, sollte davor und währenddessen besonderes Augenmerk auf die Sicherheit gelegt werden. Hier die wichtigsten Tipps der Feuerwehr für ein Osterfeuer:

Tipps für das Osterfeuer

  • Holzstapel für das Feuer in mindestens 200 Meter Abstand von Gebäuden, verkehrsreichen Straßen und Bahnlinien errichten.
  • Damit Tiere wie Igel, Mäuse, Amphibien und Vögel nicht im Feuer sterben, die Stapel vor dem Anzünden umschichten.
  • Kein feuchtes Holz verwenden, es verursacht starken Rauch. Umweltschädliche Materialien wie behandeltes Holz, Plastik, Autoreifen und Öle dürfen nicht verbrannt werden.
  • Zum Anzünden keinen Brandbeschleuniger, sondern nur Papier verwenden.
  • Geeignete Löschgeräte sollten vor Ort sein. Zufahrtswege für die Feuerwehr freihalten.

Weitere Informationen
Link

Der Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrand-Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes beschreibt das meteorologische Potenzial für die Gefährdung durch Waldbrand. extern

Waldbrandzentrale überwacht Wald mit Kameras

Die starke Trockenheit sei auch eine Spätfolge des Rekordsommers 2018. Es habe einfach noch immer nicht genug geregnet, um das Wasserdefizit aus dem vergangenen Jahr auszugleichen, sagte DWD-Sprecherin Corinna Schube. Der ausgetrocknete Boden und wenig Regen seien die Hauptgründe für die hohe Waldbrandgefahr. Auch in der Waldbrandzentrale Lüneburg, zuständig für den Nordosten Niedersachsens, seien die Mitarbeiter seit einigen Tagen in erhöhter Alarmbereitschaft, sagte ein Sprecher. Mit Kameras werden dort rund 900 Hektar Wald überwacht. Der DWD rechnet erst Mitte der kommenden Woche damit, dass sich die Lage entspannt.

Neue Karten für die Feuerwehren

Das Land Niedersachsen hat unterdessen die Waldbrandeinsatzkarten für die mittel- und hochwaldbrandgefährdeten Bereiche in Niedersachsen aktualisiert. Die Karten enthalten unter anderem Informationen zur Befahrbarkeit von Wegen und Wasserentnahmestellen, hieß es in einer Mitteilung vom Mittwoch. In Kombination mit den 17 landesweiten Kameras sollen so Waldbrände nicht nur schnell identifiziert, sondern auch vom Boden aus schnellstmöglich erreicht und erfolgreich bekämpft werden können.

Weitere Informationen

Vorhersage Wetter Niedersachsen

Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für Niedersachsen. mehr

Ein Hauch von Sommer: "Fabelhaftes Osterwochenende"

Eine stabile Großwetterlage verwöhnt ganz Norddeutschland zu Ostern mit vielen Sonnenstunden. Das ganze Wochenende über bleibt es sonnig und warm. Nur an der See weht ein kühler Wind. mehr

04:40
Hallo Niedersachsen

Trockenheit sorgt für erhöhte Waldbrandgefahr

Hallo Niedersachsen

Die Waldbrandgefahr in Niedersachsen steigt, Sonne und böiger Wind trocknen das Land aus - und der Regen fehlt. Viele befürchten schon eine erneute Dürre. Wie schlimm wird es? (17.04.2019) Video (04:40 min)

Osterfeuer in Gefahr? Waldbrandgefahr steigt

Die Forstämter warnen mit Blick auf Ostern vor erhöhter Waldbrandgefahr, insbesondere in der Mecklenburgischen Seenplatte. Sämtliche Osterfeuer müssen beim Ordnungsamt angemeldet werden. mehr

Hasen, Feuer, Lämmer, Eier: Die Ostersymbole

So manches Ostersymbol, etwa das Osterfeuer, geht nicht auf christliche, sondern heidnische Riten zurück. Die Idee, dass ein Hase die Eier bringt, ist dagegen noch relativ jung. (15.04.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.04.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:32
Hallo Niedersachsen
04:40
Hallo Niedersachsen
03:07
Hallo Niedersachsen