Stand: 10.10.2019 14:00 Uhr

Vereinbarung: Mehr Landstrom für Schiffe

Schiffe sollen in Häfen nicht mehr so viel Schadstoffe ausstoßen. Bund und Länder wollen dafür die Nutzung von Landstrom forcieren.

Viele Kreuzfahrt- und Containerschiffe, die über mehrere Stunden in den Häfen liegen, erzeugen den elektrischen Strom, den sie brauchen über eigene Dieselaggregate, meist auch dann, obwohl eine Landstromanlage zur Verfügung steht. Der Grund: Der sogenannte Landstrom ist bisher etwa dreimal so teuer. Das soll sich ändern. Das Bundeswirtschaftsministerium und die norddeutschen Küstenländer haben dazu heute in Kiel eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Neben Bundeswirtschafts- und Energieminister Peter Altmaier (CDU) waren Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) sowie Spitzenvertreter aus Niedersachsen, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern dabei.

Geringer Preis und Fördergelder für Aufbau

Ziel der Vereinbarung ist den Landstrom billiger zu machen, damit die Schiffe - während sie im Hafen liegen - den Strom nicht mehr in den eigenen Dieselaggregaten selbst erzeugen. Dafür soll unter anderem die EEG-Umlage für den Landstrom auf 20 Prozent begrenzt werden, sagte Bundeswirtschaftsminister Altmaier dem NDR. "Wir wollen erstens erreichen, dass der Landstrom bei der EEG-Umlage besser behandelt wird. Und wir wollen zweitens den Aufbau der Infrastruktur finanziell unterstützen. Der Bund leistet seinen Beitrag in einer dreistelligen Millionenhöhe." Mit 140 Millionen Euro will der Bund den Aufbau von neuen Landstromanlagen in den Häfen fördern. Stimmen Bundestag und Bundesrat den Regeln zu, könnten sie im Laufe des nächsten Jahres in Kraft treten.

Bislang zwei Anlagen in Niedersachsen

In Niedersachsen gibt es zurzeit nur zwei Landstromanlagen - in Cuxhaven und im JadeWeserPort in Wilhelmshaven. Das aber könne sich ändern, wenn der Landstrom günstiger werde, heißt es aus dem niedersächsischen Wirtschaftsministerium. Dann könnte die Nachfrage nach Landstrom steigen. Deshalb sei es auch gut, wenn der Bund zusätzlich den Aufbau neuer Landstromanlagen fördert, so das Wirtschaftsministerium in Hannover.

Weitere Informationen

"Landstrom muss billiger werden"

Im Kreuzfahrtranking des NABU wurden nur zwölf Schiffe positiv bewertet. Punktabzug gab es für fehlende Landstromnutzung. Markus Lobsien kommentiert. (24.08.2019) mehr

Panorama 3

Neue Staatshilfen für Kreuzfahrtschiffe

Panorama 3

Landstromanlagen sollen Kreuzfahrtschiffe während der Liegezeiten mit Strom versorgen. Der Kreuzfahrt sind die Kosten dafür zu hoch. Nun sollen Steuerzahler die Reedereien subventionieren. (20.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.10.2019 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:21
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen
00:59
Niedersachsen 18.00