Zehn Monate alte Wölfin des Daubaner Rudels im Februar 2016. © NABU/M. Hamann Foto: Michael Hamann

Umfrage zum Wolf: NABU sieht hohe Akzeptanz in Niedersachsen

Stand: 30.04.2021 14:42 Uhr

Zum Thema "Wölfe in Deutschland" hat der Naturschutzbund (NABU) eine bundesweite Umfrage in Auftrag gegeben. Für Niedersachsen sind die Ergebnisse jedoch kaum aussagekräftig.

Der NABU, der als Naturschutzorganisation die Rückkehr der Wölfe begrüßt, erkennt in den Ergebnissen der Umfrage unter den Niedersachsen eine hohe Wolfs-Akzeptanz. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Forsa durchgeführten Umfrage finden es 69 Prozent der Befragten aus Niedersachsen erfreulich, dass der Wolf die Landschaft wieder bereichert. 70 Prozent der Umfrage-Teilnehmenden finden, dass Wölfe in Deutschland leben sollten, auch wenn es teilweise zu Problemen kommt. Bei einer Anzahl von lediglich 200 Befragten bei einer Einwohnerzahl von rund 8 Millionen Niedersachsen sind die Ergebnisse jedoch nur wenig aussagekräftig.

Repräsentative Studie auf Bundesebene

Auf Bundesebene ist die Befragung laut Forsa mit einer Teilnehmenden-Zahl von 2.360 Menschen ab 18 Jahren repräsentativ. Befragt wurden sie den Angaben zufolge im Zeitraum 15. bis 26. März dieses Jahres. Bundesweit zeigten sich den Ergebnissen zufolge 77 Prozent der Befragten erfreut darüber, dass der Wolf wieder die Landschaft bereichert. 76 Prozent fanden, dass die Tiere auch dann hier leben sollten, wenn es teilweise zu Problemen kommt.

Videos
Zwei Daubaner Welpen stehen im im Dezember 2015 auf einer Wiese. © NABU/M. Hamann Foto: Michael Hamann
3 Min

Streit über den Wolf: Abschießen oder schützen?

In Niedersachsen gab es seit der Rückkehr des Wolfes insgesamt fünf Abschüsse. Ein Pro und Contra. (28.04.2021) 3 Min

Befragte Niedersachsen sehen Wolfs-Rückkehr auch kritisch

Laut den Ergebnissen der Studie sind die Menschen in Niedersachsen beim Thema Wolf kritischer als der Bundesdurchschnitt. So gaben 62 Prozent der Befragten an, dass die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland Risiken birgt, während dieser Aussage im Bundesdurchschnitt nur 49 Prozent zustimmten. 26 Prozent der Niedersachsen erwarten zudem wirtschaftliche Nachteile durch die Rückkehr des Wolfes - bundesweit waren es nur 15 Prozent. Auch sind 79 Prozent der befragten Niedersachsen dafür, dass einzelne Wölfe, die Probleme verursachen, notfalls getötet werden müssen - bundesweit stimmten dem 65 Prozent der Studien-Teilnehmenden zu.

Kaum Akzeptanz-Unterschied zwischen Stadt und Land

Der NABU weist darauf hin, dass in Regionen mit Wölfen die Ablehnung der Tiere nur geringfügig höher ist als in anderen Teilen des Landes, in denen es keine Wölfe gibt. Diese Aussage gilt allerdings nur für die bundesweite Befragung. Speziell für Niedersachsen weist die Studie dazu keine Ergebnisse aus. Bereits in den Jahren 2015 und 2018 hatte Forsa im Auftrag des NABU die Menschen bundesweit zum Thema Wölfe befragt. Seitdem hat die Akzeptanz der Wölfe kontinuierlich leicht abgenommen.

Weitere Informationen
Der Wolf "Kurti" läuft an einer Fotofalle vorbei. © NDR

Fünf Jahre nach "Kurtis" Tod: Ewiger Streit um Abschüsse

Die erste gezielte Tötung eines Wolfs Niedersachsen sorgte für Kritik. Es folgten weitere - und jede war umstritten. (27.04.2021) mehr

Ein Wolf steht im Wildpark, fotografiert durch ein Zielfernrohr. © picture alliance Foto: Carsten Rehder

Wolfs-Abschüsse: Grüne wollen Auskunft gerichtlich erzwingen

Deshalb haben sie eine Verfassungsklage eingereicht. Den Grünen zufolge wurden jüngst drei "falsche" Wölfe abgeschossen. (22.04.2021) mehr

Mehrere Wölfe machen Halt auf einem Waldweg und schauen in die Kamera. © NDR

Wolfsberaterin fühlt sich von Landwirt bedroht

Ein Rinderhalter aus dem Landkreis Uelzen hatte zuvor ein totes Tier vor dem Haus der Frau abgelegt. (17.03.2021) mehr

Im Wolfscenter Dörverden ist ein Europäischer Grauwolf zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Studie: Hat Deutschland Platz für 14.000 Wölfe?

Eine Studie des Bundesamtes für Naturschutz schätzt, dass es bundesweit Lebensraum für bis zu 14.000 Wölfe gibt. Landwirte haben kein Verständnis. Niedersachsen hofft auf Wolfsverordnung. (14.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 28.04.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Mitarbeiter wischt Tische vor einem Cafe in einer Innenstadt ab. © picture alliance/dpa/Fabian Strauch Foto: Fabian Strauch

Niedersachsen schraubt an Corona-Test-Regeln: Kritik bleibt

Den Vertretern von Handel, Gastronomie und Tourismus gehen die geplanten Lockerungen nicht weit genug. mehr