Stand: 20.05.2020 06:55 Uhr

Trotz Corona: Prüfungen für 9. und 10. Klassen

Schülerinnen und -Schüler sitzen mit Abstand in einem Prüfungsraum. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Molter/dpa
Heute geht's los: Rund 58.000 Schüler im Land müssen ihre Abschluss-Arbeiten schreiben. (Archivbild)

In Niedersachsen beginnen heute die schriftlichen Abschluss-Arbeiten für die Neunt- und Zehntklässler. Rund 58.000 Schülerinnen und Schüler nehmen daran teil. Wegen der Corona-Pandemie gelten besondere Hygieneregeln. Zum Auftakt schreiben die Schüler die Prüfungen in Deutsch, nächste Woche folgen dann Englisch und Mathe.

Videos
Mehrere Duden liegen um eine Flasche mit Desinfektionsmittel herum.
3 Min

Corona-Abi: Schüler starten verspätet

Für gut 11.500 Schülerinnen und Schüler in ganz Niedersachsen wird es ernst: Die Abi-Prüfungen starten mit Verspätung. Britta Nareyka über den verspäteten Abi-Start an der Osnabrücker Ursulaschule. 3 Min

Zu wenig Vorbereitungszeit

Die Abschluss-Arbeiten an den Haupt, Real, Ober- und Gesamtschulen sind umstritten: Überflüssig und aufwendig, schimpfen Schüler und Lehrer gleichermaßen. Sie kritisieren, dass sich die Abschluss-Klassen in der Corona-Krise nicht ausreichend vorbereiten konnten. Bildungsverbände wie die Gewerkschaft GEW und der Schulleitungsverband können nicht nachvollziehen, warum Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) in der Virus-Krise an den Prüfungen festhält - es hätte aus Sicht der Kritiker auch eine Durchschnittsnote ohne extra Prüfung gereicht.

Mündliche Prüfungen sind freiwillig

Kultusminister Tonne ist den Schülern und Lehrern ein Stück entgegen gekommen: Die mündlichen Prüfungen können auf freiwilliger Basis abgelegt werden. Die schriftlichen Arbeiten hält er allerdings für machbar. Einen Vorteil für die Schüler gibt es allerdings: Wenn sie ihre Prüfungen abgelegt haben, müssen sie nicht mehr zur Schule kommen - im Gegensatz zu den vergangenen Jahren wird der Unterricht wegen der Corona-Situation diesmal ersatzlos gestrichen.

Weitere Informationen
Schulkinder auf dem Schulweg. © Fotolia.com Foto: Sandor Jackal

Corona-Krise: Kinder verschwinden vom Radar

Die Corona-Krise führt nach Ansicht von Experten zu Problemen bei Bildungsgerechtigkeit und Kinderschutz. Die Grünen fordern Pflichtbesuche bei allen Schülern. mehr

Schüler sitzen in der Abiturprüfung © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Kraftakt: Niedersachsens neue Schulwirklichkeit

Abstand und strenge Hygiene: Niedersachsens Schulbetrieb läuft unter erschwerten Bedingungen an. Die Landesschulbehörde nimmt eine überwiegend positive Stimmung wahr, doch es ruckelt auch. mehr

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht in der Landespressekonferenz. © NDR

Tonne stellt Fahrplan für Rückkehr an Schulen vor

Kultusminister Tonne (SPD) hat auf der Landespressekonferenz einen Fahrplan zur Rückkehr an die Schulen vorgestellt. Zudem will das Land Schüler mit digitalen Geräten ausstatten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.05.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Polizisten stehen vor dem Eingang eines Möbelhauses. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Öffnen oder nicht? Einzelhändler beklagen Verordnungs-Chaos

Die neuen Regeln seien irreführend. Viele Unternehmer haben auf Inzidenz-unabhängiges Terminshopping gesetzt. mehr