Stand: 16.09.2020 10:19 Uhr

Trend in Orange: Kürbisernte in Niedersachsen

Joachim Heinemann, Reporter Florian Kneifel und Christine Heinemann (v.l.n.r.) stehen zwischen Kürbissen. © NDR
Joachim Heinemann, NDR Niedersachsen Reporter Florian Kneifel und Christine Heinemann (v.l.) stellen eine Kürbis-Auswahl auf dem Hof in Berklingen vor.

Die ersten Kürbisse liegen bereits in den Supermärkten in Niedersachsen - die Ernte hat begonnen. Auch wenn die derzeitige Trockenheit bei der Ernte hilfreich sei, dürfte sie etwas schlechter ausfallen als im vergangenen Jahr, sagte Sonja Markgraf vom Landvolk Niedersachsen. Grund sei das kühle Frühjahr. Bei der Erntemenge gebe es regional aber Unterschiede, so Markgraf. Dies liege zum einen daran, dass die Niederschläge ungleich verteilt seien. Zum anderen nähmen die Böden das Wasser je nach Beschaffenheit unterschiedlich auf. Nach Angaben des Landesamtes für Statistik haben 2019 in Niedersachsen 237 Bauernhöfe auf insgesamt 305 Hektar Fläche Kürbisse angebaut. Das sind 31 Hektar mehr als im Vorjahr. Im Durchschnitt hätten die Landwirte pro Hektar 18,45 Tonnen des Gurkengewächses geerntet - insgesamt 5.628,5 Tonnen. Die Ertragszahlen aus dem laufenden Jahr soll es zum Spätherbst geben.

Immer mehr Landwirte bauen Kürbisse an

Unterdessen setzen immer mehr Landwirte in Niedersachsen auf das Gemüse. Im Trend liegen laut Kürbisbäuerin Christine Heinemann aus Berklingen (Landkreis Wolfenbüttel) momentan vor allem weiße und graue Kürbisse. Und auch bei den Formen ist längst nicht mehr nur rund das Maß der Dinge. Schlangenförmige Kürbisse, Kürbisse, die aussehen wie eine alte italienische Weinflasche, Kürbisse die einer Spinne ähneln und auch bananenförmige Kürbisse findet man auf dem Hof der Heinemanns. Laut Statistischem Landesamt steigt die Fläche, auf denen Kürbisse angebaut werden von Jahr zu Jahr in Niedersachsen. Allein auf dem Kürbishof in Berklingen werden inzwischen rund 80 verschiedene Sorten kultiviert.

Geheimtipp: "Jack be little"

Die Heinemanns schwören auf eine ganz kleine Art. "Jack be little" heißt die Sorte und ähnelt eher einer Mandarine als einem Kürbis. Einfach den Deckel abschneiden, würzen, mit Käse füllen, Deckel wieder drauf und für eine Dreiviertelstunde in den Backofen - fertig ist der Kürbisgenuss, so Christine Heinemann.Noch bis Ende Oktober geht die Kürbis-Saison in Niedersachsen.

Weitere Informationen
Hokkaido-Kürbisse © Fotolia.com Foto: Ramona Heim

Kürbisse: Die vielfältigen bunten Riesen kaufen und genießen

Bischofsmütze, Hokkaido, Muskat: Ein Überblick über die verschiedenen Sorten, Rezepte und Tipps zur Zubereitung. mehr

Orangefarbene Kürbisse liegen auf einem Holzuntergrund © Colourbox Foto: Alinsa

Kürbis: Warum das Herbstgemüse so gesund ist

Beim Kürbis stecken Vitamine und Mineralstoffe nicht nur im Fruchtfleisch. Auch Kürbiskerne und das daraus gewonnene Öl sind reich an gesunden Inhaltsstoffen - Fakten und Rezepte. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.09.2020 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein umgestürzter Baukran liegt auf einer Straße im Göttinger Stadtteil Esebeck. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Rampfel

Göttingen: Kran stürzt auf Rohbau - Bauarbeiter getötet

Ein weiterer Mann wurde nach Angaben der Polizei schwer verletzt. Die Ursache für das Unglück ist unklar. mehr