Stand: 26.11.2019 07:26 Uhr

Trecker aus Niedersachsen auf dem Weg nach Berlin

Ein Trecker-Konvoi ist unterwegs.
Zahlreiche Landwirte aus Niedersachsen haben sich am Montag auf den Weg nach Berlin gemacht.

Die Trecker-Konvois sind wieder unterwegs. Heute ist eine Kundgebung der Bauern-Initiative "Land schafft Verbindung" in Berlin geplant, zu der mehr als 10.000 Teilnehmer erwartet werden. Die Anreise per Sternfahrt ist am Montag gestartet: Aus Niedersachsen sind mehr als 1.200 Trecker dabei. Aus Schleswig-Holstein machten sich etwa 600 Fahrzeuge auf den Weg. Und auch aus Mecklenburg-Vorpommern rollen die Trecker im Konvoi Richtung Berlin.

Demonstranten lehnen Agrarpolitik ab

Vor dem Brandenburger Tor wollen die Landwirte gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung protestieren. In Göttingen, Hildesheim, Celle, Hannover und Braunschweig sind am Montag zunächst 200 Traktoren gestartet. Am Abend wollten noch weitere 150 losfahren. In Filsum in Ostfriesland wurden 140 Schlepper auf Lkw geladen, die nach Berlin fahren sollten. In Varel (Landkreis Friesland) startete am frühen Montagmorgen ein Konvoi aus etwa 30 Treckern, wie die "Nordwest-Zeitung" berichtete. Der Konvoi sollte über Osterholz-Scharmbeck und Uelzen fahren und von der Polizei begleitet werden. Landesweit haben Ortsverbände des Landvolks mehr als 25 Busse bereitgestellt, um auch Landwirte ohne Trecker nach Berlin zu bringen.

Rund 5.000 Trecker unterwegs

"Wir fordern von der Politik einen Dialog und keine Verbote von oben", sagte eine Sprecherin des Kreislandvolks Wesermarsch. Insgesamt wird damit gerechnet, dass Landwirte mit etwa 5.000 Traktoren aus verschiedenen Bundesländern zur Agrardemo nach Berlin reisen.

Links
Eine Treckerkollone auf einer Straße.

Bauernprotest: Trecker rollen nach Berlin

Mit einer Großkundgebung vor dem Brandenburger Tor in Berlin wollen Tausende Landwirte am Dienstag gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung demonstrieren. Mehr bei tagesschau.de. extern

Mehrere Aktionen seit Oktober

In den vergangenen Wochen hatten Landwirte mehrfach gegen das Agrarpaket der Bundesregierung protestiert. Erst vor eineinhalb Wochen demonstrierten die Landwirte in Hamburg - an der Sternfahrt zu der Protestaktion beteiligten sich mehr als 1.000 Traktoren aus Niedersachsen. Wenige Tage zuvor hatten im Emsland und in der Grafschaft Bentheim mehrere Hundert Landwirte mit Trecker-Konvois den Verkehr behindert. Weitere Aktionen hatte es bereits am 22. Oktober in zahlreichen norddeutschen Innenstädten gegeben.


25.11.2019 14:38 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Version des Artikels hieß es, dass die Bauern unter anderem gegen die "Gülleverordnung" demonstrieren. Dieser Begriff ist falsch, die Proteste richten sich unter anderem gegen die Düngeverordnung.

 

Weitere Informationen
Treckerkonvoi aus Mecklenburg-Vorpommern auf der B96. © NDR Foto: Stefan Weidig

Landwirte aus MV demonstrieren mit Traktoren in Berlin

Rund 1.000 Bauern aus Mecklenburg-Vorpommern haben in Berlin erneut gegen das Agrarpaket der Bundesregierung. Die Initiative "Land schafft Verbindung" organisierte die deutschlandweite Sternfahrt. mehr

Landwirte aus Schleswig-Holstein fahren während einer Sternfahrt mit Traktoren in die Hamburger Innenstadt. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Trecker-Demo: Landwirte protestieren in Berlin

Viele Bauern aus Schleswig-Holstein nehmen am Dienstag an Protesten in Berlin teil. Laut Polizei haben sich rund 1.100 Teilnehmer mit rund 600 Fahrzeugen angemeldet. mehr

Mehrere Trecker auf dem Weg nach Hamburg. © NDR Foto: Werner Pfeifer

Trecker-Demo: Rückreise im Konvoi untersagt

Die Trecker-Rückreise läuft: Tausende Landwirte sind nach einer Demo in Hamburg auf dem Heimweg. Autofahrer brauchen auf den Straßen im Nordwesten von Niedersachsen wieder Geduld. (14.11.2019) mehr

Ein Trecker mit Spruchband fährt auf der Straße. © Nord-West-Media TV Foto: Nord-West-Media TV

Landwirte legen erneut Verkehr mit Treckern lahm

Im Emsland und in der Grafschaft Bentheim haben etwa 450 Trecker die Straßen blockiert. Die Bauern protestierten gegen die aus ihrer Sicht zu strengen Umwelt- und Tierschutzauflagen. (12.11.2019) mehr

Mehrere Trecker fahren während einer Protestaktion über eine Straße. © TeleNewsNetwork

900 Trecker rollen im Nordosten durch die Städte

Auch im Nordosten Niedersachsens sind anlässlich des bundesweiten Bauern-Protests Trecker durch die Städte gerollt. 900 Trecker sind in Lüneburg, Uelzen, Lüchow und Dannenberg unterwegs. (22.10.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.11.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

In einem Klassenzimmer ist ein Fenster während des Unterrichts weit geöffnet. © picture alliance Foto: Uli Deck

Schule startet nach Herbstferien mit Präsenzunterricht

Kultusminister Tonne will trotz steigender Corona-Zahlen am Präsenzunterricht für alle Schüler festhalten. mehr

Kita-Steik © dpa Foto: Roland Weihrauch

Heute wieder Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Beschäftigte etwa in Braunschweig, Salzgitter und Langenhagen sollen die Arbeit niederlegen. Auch Kitas sind betroffen. mehr

Polizisten bewachen einen Zug mit Castoren. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Niedersachsen will Castor-Transport wegen Corona verschieben

Innenminister Pistorius hat sich in einem Brief an Bundesinnenminister Seehofer gewandt. Er bittet um erneute Prüfung. mehr

Ein Portraitfoto von Rolf Zick. © Presse Club Hannover e.V. Foto: Presse Club Hannover e.V.

Leibniz-Ring: Journalist Rolf Zick ausgezeichnet

Der 99-Jährige erhielt die Auszeichnung am Dienstag. Er sei eine unbestechliche Reporterlegende, so der Presse Club. mehr