Die Polizei Oberkommissare der Fahrradstaffel Hannover, Judith Häring und Arne Kiesewalter verwarnen einen Radfahrer, der auf der falschen Straßenseite gefahren ist. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Tausende Verstöße bei Aktionstag für mehr Verkehrssicherheit

Stand: 06.05.2021 14:47 Uhr

Beim bundesweiten Aktionstag "sicher.mobil.leben" hat die Polizei am Mittwoch in Niedersachsen rund 3.100 Verstöße gegen Verkehrsregeln registriert. Das Augenmerk lag besonders auf Radfahrenden.

Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass vielen Menschen nicht bewusst ist, welche Gefahren schon bei geringen Regelverstößen lauern, sagte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Donnerstag. "Viele Unfälle können verhindert werden, wenn im Straßenverkehr mehr aufeinander geachtet wird." Bei der Präventionsaktionen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr wurden am Mittwoch landesweit mehr als 12.000 Verkehrsteilnehmende kontrolliert, davon fast 5.000 Radfahrerinnen und Radfahrer. Rund 800 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte waren zwischen 6 und 22 Uhr im Einsatz. Unterstützt wurden sie von Mitarbeitenden der Verkehrswachten, des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) und des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs (ADAC).

Videos
Cornelia Paaßen von der Polizei Osnabrück im Interview.
2 Min

Osnabrücker Polizei testet Pedelecs mit Blaulicht und Sirene

Die schnellen E-Bikes sollen bei Demos, Verkehrskontrollen und der Verfolgung von Tatverdächtigen eingesetzt werden. (30.03.2021) 2 Min

Viele Radfahrer ertappt

Ein zentrales Ziel der Aktion war, für mehr Rücksicht von Radfahrern und gegenüber Radfahrern im Verkehr zu werben. "Wir werden darum im Laufe des Jahres durch weitere Kontrollen und Aufklärungskampagnen gezielt auf die Probleme und Besonderheiten aufmerksam machen", kündigte Pistorius an. Mehr als 1.000 Radfahrer fuhren nach Angaben des Ministeriums häufig in der Fußgängerzone, auf Gehwegen oder in die falsche Richtung. Auch der technische Zustand der Fahrräder wurde in fast 300 Fällen bemängelt. 

Weitere Informationen
Polizeioberkommissare der Fahrradstaffel Hannover verwarnen einen Radfahrer, der beim fahren sein Mobiltelefon benutzt hat. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Aktionstag: Polizei kontrolliert Auto- und Radfahrer

Mit der landesweiten Maßnahme soll für mehr Rücksichtnahme im Straßenverkehr geworben werden. (05.05.2021) mehr

Zingst: Fahrradfahrer und Spaziergänger sind am Herrentag auf dem Deich unterwegs. © dpa-Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck

Polizei in MV nimmt Zweiradfahrer ins Visier

Der Kontroll-Schwerpunkt liegt im Mai in Mecklenburg-Vorpommern auf Fahrrad- und Pedelec-Nutzern. (05.05.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional | 06.05.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Gruppe von Freunden sitzt in einem Park. © picture alliance / dpa Foto: Florian Gaertner

Niedersachsen lockert Regeln: Zehn Leute aus zehn Haushalten

Bereits ab morgen soll die neue Kontaktregel bei stabilen Inzidenzen unter 35 gelten, so die Staatskanzlei. mehr