Stunde der Gartenvögel: Insektensterben wirkt sich aus

Stand: 17.05.2021 09:26 Uhr

Bei der "Stunde der Gartenvögel" haben die Teilnehmer in Niedersachsen bis Sonntag 219.144 Vögel gemeldet. Der Blaumeisenbestand hat sich offenbar erholt, Sorge bereitet das Insektensterben.

Die Aktion des Naturschutzbundes (NABU) lief über das Wochenende, Sichtungen können aber noch bis zum 24. Mai gemeldet werden. Wie der NABU mitteilt, haben die Menschen in rund 6.200 Gärten mitgezählt, wie viele und welche Vögel sie gesehen haben.

Videos
Vogelsterben © NDR/ARTE/Heiko De Groot
44 Min

Rätsel Vogelsterben: Der Kampf um die Artenvielfalt

Äcker und Weiden waren mal ein Paradies für Vögel. Nun verschwinden immer mehr Feld- und Wiesenvögel. Viele ihrer Küken verhungern. Warum ist das so und was kann getan werden? (04.05.2020) 44 Min

Insektensterben wirkt sich auf Schwalbe und Mauersegler aus

Die häufigsten fünf waren demnach Haussperling, Amsel, Kohlmeise, Star und Blaumeise - ähnlich wie im vergangenen Jahr. Carlo Fuchs, Ornithologe beim NABU in Braunschweig, freut sich vor allem über die Zahlen der Blaumeise, nachdem im vergangenen Jahr ein Bakterium vielen Blaumeisen den Tod gebracht hatte. Nun habe sich der Bestand vermutlich ein wenig erholt. Ein negativer Trend zeigt sich weiterhin: Die reinen Insektenfresser wie der Mauersegler und Schwalbe sind offenbar weniger in deutschen Gärten unterwegs - was darauf hindeutet, dass sich das Insektensterben auswirkt.

Weitere Informationen
Ein Rotkehlchen sitzt auf einem Baumstamm. © NABU e.V./ Vogel des Jahres 2021 Foto: Winfried Rusch

"Stunde der Gartenvögel" - bis Sonntag mitzählen

Welche Vögel fliegen durch Gärten und Parks? Das will der NABU wissen. Naturfreunde können vom 13. bis 15. Mai mitzählen. (12.05.2021) mehr

Fitis sitzt auf einem blühenden Schlehenzweig © picture alliance / blickwinkel Foto: W. Buchhorn/F. Hecker

Eine Hecke für Vögel und Insekten pflanzen

Wer eine Hecke aus heimischen Sträuchern pflanzt, hat einen dekorativen Sichtschutz und schützt außerdem die Natur. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 17.05.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Regenbogenflagge ist vor dem Osnabrücker Rathaus gehisst. © Stadt Osnabrück Foto: Silke Brickwedde

Niedersachsen hissen Regenbogenfahnen für Diversität

Zum EM-Spiel Deutschland-Ungarn beflaggen Städte und Kommunen die Rathäuser. Auch Fußballstadien sollen bunt erstrahlen. mehr