Die Feuerwehr birgt mit einem Kran einen Pavillon, der auf ein Hausdach geweht wurde. © TeleNewsNetwork

Tief "Hermine" verursacht Schäden in Niedersachsen

Stand: 28.12.2020 10:29 Uhr

Tief "Hermine" hat stürmisches Wetter in den Norden gebracht. Besonders stark war Schleswig-Holstein betroffen, aber auch in Niedersachsen gab es Schäden.

Die A7 musste am Sonntagmorgen kurzzeitig gesperrt werden, weil zwischen der Raststätte Hildesheimer Börde und der Abfahrt Derneburg-Salzgitter ein Baum auf die Fahrbahn gestürzt war. Auch rund um Buxtehude knickten einige Bäume um, einer traf nach Polizeiangaben einen Bus auf dem Depotgelände des Nahverkehrsunternehmens. Die Feuerwehren im Kreisfeuerwehrverband Aurich meldeten ebenfalls zahlreiche umgestürzte Bäume.

Fährverkehr ausgebremst

In Barsinghausen (Region Hannover) beförderte der Wind einen großen Pavillon in einen Baum, im Landkreis Vechta fachte der Sturm ein Feuer in einer Scheune in Lutten immer wieder an. Das Gebäude wurde komplett zerstört. An der Küste bremste "Hermine" Teile des Fährverkehrs aus. Zwischen Cuxhaven und Helgoland fuhren am Sonntag keine Fähren. Am Abend beruhigte sich die Wetterlage.

Es bleibt wohl grau und nass

Für die kommenden Tage erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Niedersachsen tagsüber Werte um 2 bis 6 Grad mit Wolken, Regen und etwas Schnee, vor allem im Bergland. Nachts besteht bei Werten um den Gefrierpunkt Glättegefahr. Ab der Silvesternacht könnte es insgesamt etwas kälter werden.

Weitere Informationen
Aufnahme der Nordsee bei Sturm (Archivbild) © colourbox

Sturmtief "Hermine" hinterlässt nur kleinere Schäden

Die Rettungsleistellen im Land zählten am Sonntag etwas mehr als 100 Einsätze. Vor allem die Nordseeküste war betroffen. mehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen eine brennende Scheune. © NonstopNews

Scheune mit Landmaschinen in Lutten abgebrannt

Das Feuer ist aus ungeklärter Ursache am Sonntagmorgen ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte benachbarte Gebäude schützen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.12.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Menschen sitzen bei einem Sonderparteitag der AfD Niedersachsen in einer Veranstaltungshalle. © dpa Foto: Moritz Frankenberg

AfD muss Landesparteitag in Braunschweig abbrechen

Es waren mehr Mitglieder erschienen, als unter den Corona-Auflagen zugelassen waren. Vor der Halle gab es Proteste. mehr