Blick auf das barocke Zentralgebäude der Universität Osnabrück. © NDR Foto: Julius Matuschik

Studium in Niedersachsen: Numerus-Clausus immer wichtiger

Stand: 01.07.2021 12:04 Uhr

Die Unis in Göttingen und Osnabrück sowie die Bremer Uni gehören zu den Hochschulen mit besonders vielen zulassungsbeschränkten Studiengängen.

Das geht aus einer Übersicht des Gütersloher Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) hervor. Wie das CHE am Donnerstag mitteilte, gilt in Göttingen und Bremen für 56 Prozent, in Osnabrück für 54 Prozent der Studiengänge ein Numerus Clausus (NC). In Bremen und Osnabrück stieg die Quote im Vorjahresvergleich um jeweils einen Prozentpunkt. Die Übersicht berücksichtigt Hochschulstandorte mit mehr als 17.000 Studierenden. Im Ländervergleich liegen Niedersachsen und Bremen im oberen Drittel bei den zulassungsbeschränkten Studiengängen.

Gut die Hälfte der Studiengänge ist zulassungsbeschränkt

Dem jährlichen Numerus-Clausus-Check des CHE zufolge sind in Bremen 56,8 Prozent der Studiengänge zulassungsbeschränkt, in Niedersachsen 48,7 Prozent. Beide Bundesländer liegen damit über dem Bundesdurchschnitt von rund 40 Prozent. Das Land Bremen kommt im Ländervergleich auf Platz vier. Im Vergleich zum Vorjahr (55,4 Prozent) ist die NC-Quote in diesem Jahr leicht gestiegen. Laut CHE gab es einen deutlichen Rückgang um 10,6 Prozentpunkte bei den Fachhochschulen und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW).

Niedersachsen im Ländervergleich auf Platz 6

Am meisten sind im Land Bremen Studiengänge in den Rechts-, Wirtschafts-, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften zulassungsbeschränkt. Niedersachsen liegt beim Anteil der NC-Fächer auf Platz sechs im Ländervergleich. Die Rechts-, Wirtschafts-, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften sind am meisten von Zulassungsbeschränkungen betroffen. In den Sprach- und Kulturwissenschaften sind 42,1 Prozent der Studiengänge zulassungsbeschränkt.

Weitere Informationen
Ein menschenleerer Hörsaal. © dpa-Bildfunk Foto: Martin Schutt

Studentenvertretung fordert Impfzentren an den Universitäten

Auf diese Weise könne im Wintersemester die Präsenzlehre sichergestellt werden, sagte Gesundheitsexpertin Schütz. (30.06.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 01.07.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Fabrizio Sepe, Geschäftsführer des Serengeti-Parks, steht in seinem neuen Airbus A310 10+23. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Geplanter Airbus-Transport in Tierpark bleibt umstritten

Naturschützer und der Bürgermeister der Gemeinde Wedemark fürchten, dass Bäume dem Transport zum Opfer fallen könnten. mehr