Menschen sortieren Wahlunterlagen. © NDR

Stichwahl in Braunschweig: Unterlagen beantragt? Oder nicht?

Stand: 17.09.2021 17:34 Uhr

Am Freitag hat sich das Wahlamt in Braunschweig an die Bürgerinnen und Bürger gewandt, "aus aktuellem Anlass", wie es heißt.

Es habe zahlreiche Nachfragen zum Thema Briefwahl zur OB-Stichwahl gegeben, steht in einer Mitteilung, die die Stadt veröffentlicht hat. Der Hintergrund: In Braunschweig haben rund 50.000 Wahlberechtigte Briefwahlunterlagen angefordert - davon circa 40.000 für die Hauptwahl am 12. September und die mittlerweile feststehende Stichwahl zwischen Thorsten Kornblum (SPD) und Kaspar Haller (CDU) am 26. September. Das Problem: Auf rund 11.000 Anträgen fehlte das Kreuzchen für die Zusendung der Unterlagen für die Stichwahl - und diese werden nun nicht versandt.

Viele Briefwähler sind verunsichert

Wahlleiter Hermann Klein hat beobachtet, dass viele Briefwähler derzeit verunsichert sind, ob sie das zweite Kreuz gesetzt haben oder nicht. Er rät, noch ein paar Tage abzuwarten. Wer die Wahlzettel zur Stichwahl beantragt habe, erhalte sie bis Dienstag, spätestens Mittwoch, so Klein. Dies gelte im Übrigen für ganz Niedersachsen. Wenn bis dahin keine Unterlagen eingetroffen sind, kann ein Antrag auf Briefwahl online unter braunschweig.de/briefwahl gestellt werden.

Postalischer Weg nur noch bis Mittwoch


Wer die Stimmzettel per Post verschicken haben möchte, sollte diese allerdings bis spätestens Mittwoch beantragt haben. Die ausgefüllten Unterlagen können persönlich bei der Gemeinde abgegeben werden, und zwar am Wahltag bis 18 Uhr. Und wenn alles schief gehe, bleibe immer noch die Möglichkeit, seine Stimme am Sonntag direkt im Wahllokal abzugeben, so Klein. Die Wahlbenachrichtigung sei dafür nicht nötig, es reiche der Personalausweis.

Weitere Informationen
Ein Schild mit der Aufschrift «Wahlraum» und ein Musterstimmzettel hängen am Zugang zu einer Grundschule, in der ein Wahllokal für die Kommunalwahl untergebracht ist. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Kommunalwahl 2021: Wahlbeteiligung höher als vor fünf Jahren

57,1 Prozent der Wahlberechtigten in Niedersachsen gaben ihre Stimme ab. In vielen Kommunen kommt es zu einer Stichwahl. (17.09.21) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.09.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Herbert Diess spricht bei einer VW-Veranstaltung. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

VW-Krise: Konzernchef Diess kündigt Jobabbau in Wolfsburg an

Nur so könne man sich Konkurrent Tesla stellen. Der Quartals-Gewinn ist wegen Chip-Mangels um 12,1 Prozent eingebrochen. mehr