Stand: 22.01.2019 13:42 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Stephan Weil: Tempolimit auf Autobahnen ist unnötig

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil während eines Interviews vor einer Fernsehkamera. © dpa picture alliance Foto: Peter Steffen
Ein Tempolimit auf Autobahnen ist laut Ministerpräsident Weil überflüssig. (Archivbild)

Debatte und Argumente sind nicht neu. Die Regierungskommission in Berlin diskutiert derzeit über eine Höchstgeschwindigkeit von 130 Kilometern pro Stunde auf deutschen Autobahnen. Zum Schutz des Klimas. "Überflüssig", findet Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). "Die Realität auf unseren vollen Straßen hat diese Diskussion nicht nur eingeholt, sondern überholt", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland in Hannover. Er fahre viel auf deutschen Autobahnen und seiner Erfahrung nach gebe es kaum noch Strecken, auf denen man durchschnittlich mehr als 130 Kilometer pro Stunde fahren könne.

tagesschau.de
Tempo-130-Schild © dpa

Tempolimit-Diskussion: Auf 180 wegen 130

Tempolimit für den Klimaschutz? Darüber wird gerade in Deutschland diskutiert. Verkehrsminister Scheuer ist gegen eine Beschränkung - die Grünen wittern eine neue Chance. (22.01.2019) extern

Große Koalition in Berlin uneins über Tempolimit

Angestoßen hatte die erneute Debatte eine Arbeitsgruppe der Regierungskommission, die sich mit der Zukunft der Mobilität beschäftigt. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) lehnt ein Tempolimit strikt ab, SPD-Vize Ralf Stegner plädiert für eine unvoreingenommene Prüfung. Regierungssprecher Steffen Seibert zufolge will die Große Koalition bis Ende Februar ein "schlüssiges Gesamtkonzept" abstimmen. In Niedersachsen hatte sich die Debatte um ein Tempolimit zuletzt an der A2 entfacht. Allerdings ging es dabei nicht um den Umweltschutz, sondern um eine Serie schwerer Unfälle.

Weitere Informationen
Lastwagen passiert auf einer Autobahn ein Tempo-130-Schild. © dpa Picture Alliance Foto: Patrick Pleul

Politik und Experten sehen A2-Tempolimit kritisch

Die Forderung der Verkehrswacht nach einem Tempolimit auf der A2 stößt auf wenig Gegenliebe: Das Verkehrsministerium lehnt ab, Experten sehen in der Begrenzung gar eine Gefahr. (18.07.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.01.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Martin Winterkorn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Volkswagen, kommt als Zeuge zur Sitzung des Abgas-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages in Berlin. © dpa - Bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka

Winterkorn auch wegen Marktmanipulation angeklagt

Der frühere VW-Konzernchef Martin Winterkorn muss auch wegen des Vorwurfs der Marktmanipulation vor Gericht. Das hat das Landgericht Braunschweig mitgeteilt. mehr

Aus erhöhter Perspektive sieht man über Felder auf denen Windräder stehen. © NDR

Lies fordert mehr "Windenergie statt Ausbauflaute"

Niedersachsen positioniert sich für die Energiewende. Minister Lies, Unternehmen und Gewerkschaften fordern im "Auricher Appell" einen zügigen Ausbau von Ökostrom und Windenergie. mehr

Die Beagle Hündin Djaka findet mit ihrem Geruchssinn coronapositive Proben in der Tierärztliche Hochschule Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

TiHo sucht Infizierte für Tests mit Corona-Hunden

Für das Training von Corona-Spürhunden ist die Tierärztliche Hochschule Hannover auf der Suche nach Testpersonen. Voraussetzung ist eine Corona-Infektion oder eine Atemwegserkrankung. mehr

Ein Stapel mit Ein-Euro-Münzen steht neben einem Stapel mit Zwei-Euro-Münzen. © dpa-Bildfunk Foto: Oliver Berg

Niedersachsen: Wirtschaft schrumpft "dramatisch"

Die Corona-Pandemie hat die Wirtschaft in Niedersachsen stark getroffen. Die Wirtschaftsleistung sank im ersten Halbjahr 2020 um 7,3 Prozent. Dramatisch ist die Lage im Gastgewerbe. mehr