Euro-Geldschein werden vor einem Stromzähler im Privathaushalt gehalten. © IMAGO / MiS

Stadtwerke müssen oft für insolvente Anbieter einspringen

Stand: 02.01.2022 08:00 Uhr

Strom und Gas sind so teuer wie nie zuvor. Daher gehen mehr und mehr Discounter unter den Energielieferanten in die Insolvenz. Betroffen davon sind auch Tausende Kunden in Niedersachsen.

Laut Bundesnetzagentur haben bundesweit bislang 39 Unternehmen angekündigt, nicht mehr zu liefern. Deren Kunden müssen nun von den sogenannten Grundversorgern, meistens Stadtwerke, aufgenommen werden. Und das betrifft viele Menschen: Allein die Stadtwerke Osnabrück haben 2.300 Kunden der Unternehmen Stromio und gas.de übernommen und versorgen diese unterbrechungsfrei.

Stadtwerke holen Mitarbeiter aus dem Urlaub

Damit alle Kundenvorgänge schnellstmöglich bearbeiten werden, haben die Stadtwerke Osnabrück Mitarbeitende aus dem Urlaub geholt und Sonderschichten gefahren, wie ein Sprecher dem NDR in Niedersachsen sagte.

Videos
Brennende Gasflammen eines Gasherdes. © fotolia.com Foto:  by-studio
7 Min

Energiepreise: Wo lässt sich bei Benzin und Gas noch sparen?

Die Preise für Gas, Strom und Benzin sind enorm gestiegen. Wo können Verbraucherinnen und Verbraucher noch sparen? (18.10.2021) 7 Min

Mehr als 10.000 Betroffene im Ems-Weser-Elbe-Gebiet

Weniger aufwendig gestaltet sich offenbar der Wechselvorgang für durch ihren bisherigen Versorger gekündigte Strom- und Gaskunden im Ems-Weser-Elbe-Gebiet. Dies könne ohne speziellen Mehraufwand bewältigt werden, hieß es seitens des Energiekonzerns EWE mit Sitz in Oldenburg. Insgesamt soll es sich dort um eine fünfstellige Kundenzahl handeln. Im Bereich von Enercity Hannover sollen mehrere Tausend Kunden betroffen sein.

Höhere Preise für Neukunden

Anders ist die Lage bei den kleineren Stadtwerken wie zum Beispiel in Bramsche und Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück). Dort hat man jeweils rund 300 Kunden der Energiediscounter übernommen. Diese müssen sich aber auf deutlich höhere Preise einstellen. Denn die zusätzlichen Energie-Mengen müssten ja extra für die sogenannten Neukunden beschafft werden. Und das gehe nur zu aktuellen Marktpreisen, sagte Jörg Dorroch, Geschäftsführer der Stadtwerke Georgsmarienhütte.

Weitere Informationen
Ein Stecker eines Elektrokabels liegt auf 100-Euro-Scheinen © Colourbox

Strom: So gelingt der Anbieter-Wechsel

Strom ist teuer, die Preise steigen derzeit. Deshalb lohnt ein Anbietervergleich. Wer wechseln möchte, sollte jetzt handeln. (08.11.2021) mehr

Brennende Gasflammen eines Gasherdes. © fotolia.com Foto:  by-studio

Steigende Gaspreise: Wie lässt sich sparen?

Die Gaspreise steigen, die Heizsaison könnte teuer werden. Worauf sollten Verbraucher achten, wenn sie mit Gas heizen? (18.10.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.01.2022 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Arzthelferin zieht in einer Praxis einer Hausärztin eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson gegen das Corona-Virus auf.

Johnson&Johnson-Impfung: Zwei Dosen reichen nicht mehr

Um als geboostert zu gelten, muss auch auf "Janssen" eine dritte Impfung folgen. Der Genesenen-Status wurde verkürzt. mehr