Zwei Einsatzkräfte der Polizei stehen bei Nacht an einem Unfallsort und tragen Warnwesten mit der Aufschrift "Polizei". © TeleNewsNetwork

Stade: Alkoholisierte Mädchen greifen Polizisten tätlich an

Stand: 21.08.2021 14:51 Uhr

In der Nacht zu Sonnabend ist es in der Stader Innenstadt zu einem Handgemenge zwischen zwei Polizisten und zwei minderjährigen Mädchen gekommen.

Die beiden Beamten waren in der Nacht wegen Ruhestörung gerufen worden, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte. Vor Ort trafen sie auf zwei minderjährige, offensichtlich stark alkoholisierte Mädchen. Ein Atemalkoholtest bei einer 16-Jährigen aus Himmelpforten (Landkreis Stade) ergab einen Wert von mehr als 2,8 Promille. Auch die zweite Jugendliche, eine 15-Jährige aus Stade, soll merklich alkoholisiert gewesen sein.

Am Ende half nur noch Pfefferspray

Als das Duo zur Übergabe an die Eltern zur Wache gebracht werden sollte, schlug die 15-Jährige einem 27-jährigen Beamten ohne ersichtlichen Grund ins Gesicht, so die Polizei. Im anschließenden Handgemenge zwischen beiden Mädchen und den beiden Beamten soll einer 29-jährigen Polizistin mehrfach gegen das Knie getreten worden sein. Die 16-Jährige versuchte den Angaben zufolge, dem Polizisten ins Gesicht zu treten, verfehlte aber ihr Ziel. Die beiden Beamten mussten Pfefferspray einsetzen, um die Lage unter Kontrolle zu bekommen.

Die Ermittlungen gegen die Mädchen laufen

Die beiden Beschuldigten wurden ins Stader Krankenhaus eingeliefert. Während der Fahrt beleidigten sie die Beamten weiter. Im Krankenhaus mussten sich die beiden Mädchen einer Blutprobe unterziehen. Die Polizistin und der Polizist wurden bei dem Einsatz leicht verletzt und ebenfalls im Krankenhaus versorgt. Gegen die beiden Jugendlichen wird wegen tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung ermittelt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.08.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Porträt des NS-Überlebenden Salomon "Sally" Perel © picture-alliance/dpa Foto: Marijan Murat

"Hitlerjunge Salomon": Sally Perel mit 97 Jahren gestorben

Sally Perel wurde in Peine geboren. Er überlebte den Holocaust unter falscher Identität. Nun ist er in Israel gestorben. mehr