Zapfpistole © (c) dpa - Report Foto: Bernd Thissen

Spritpreise steigen im neuen Jahr spürbar

Stand: 02.01.2021 12:27 Uhr

Autofahren ist im neuen Jahr deutlich teurer geworden. An den Tankstellen ist seit der Silvesternacht ein deutlicher steuerbedingter Preissprung zu beobachten.

Bei der ersten Fahrt zur Tankstelle im neuen Jahr dürfte sich so manch ein Autofahrer etwas verwundert die Augen gerieben haben. Der Grund: Über Nacht sind die Spritpreise deutlich angestiegen. Verantwortlich dafür sind zwei Effekte. Zum einen ist die wegen der Corona-Krise gesenkte Mehrwertsteuer wieder auf ihr altes Niveau von 19 Prozent zurückgekehrt und zum anderen verteuert die neue CO2-Steuer auch Treibstoffe.

Plus von mehr als zehn Cent

Beide Faktoren machen nach Einschätzung des Mineralölwirtschaftsverbands (MWV) und des Automobilclubs ADAC rund zehn bis elf Cent pro Liter aus. Wie viel davon letztlich bei den Kunden ankomme, entscheide sich aber im Wettbewerb, heißt es beim MWV. Nach einem Jahr mit ausgesprochen niedrigen Spritpreisen rechnet der ADAC für 2021 auch weiter eher mit Preissteigerungen. Die Entwicklung hänge vor allem vom Ölpreis ab, sagte ein Sprecher des Automobilclubs. Nach dem historischen Absturz im Frühjahr hat sich dieser zuletzt wieder deutlich erholt.

Weiter steigender Ölpreis erwartet

Experten erwarten, dass der Ölpreis von der Aussicht auf eine schnelle Einführung wirksamer Corona-Impfstoffe gestützt wird. Die Mehrzahl der Ökonomen erwartet eine starke Konjunkturerholung, manche sprechen sogar schon von einem "Nach-Corona-Boom". Zudem dürfte auch die Erholung der Konjunktur in Asien für eine stärkere Nachfrage nach Rohöl und damit für Auftrieb bei den Weltmarktpreisen sorgen. Leidtragende wären die Autofahrer, die dann für eine Tankfüllung noch tiefer in die Tasche greifen müssen.

Weitere Informationen
Ein Kalender von 2021 © colourbox Foto: Gamjai

Das ändert sich 2021: Neue Gesetze und Verordnungen

Der Soli entfällt, Benzin und Heizöl werden teurer. Zum Jahreswechsel treten viele Änderungen in Kraft. Ein Überblick. (01.01.2021) mehr

Ein Auto wird mit Kraftstoff betankt. © Fotolia.com Foto: Sandor Jackal

Weihnachtsverkehr: Tankstellen befürchten niedrige Einnahmen

2020 werden über Weihnachten wohl viele zu Hause bleiben. Der Benzinverbrauch könnte einbrechen, befürchten Tankstellen. (19.12.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 01.01.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Claudia Schröder und Heiger Scholz stehen vor einem Redepult in der LandePresseKonferenz Niedersachsen. © picture alliance/dpa Foto:  Moritz Frankenberg

Trotz Impfstoff-Engpass: Hotline startet am Donnerstag

Die fehlenden Lieferungen bremsen die Impfkampagne in Niedersachsen aus, so der Krisenstab. Folge: längere Wartezeiten. mehr

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © imago images / Alexander Limbach Foto: Alexander Limbach

Corona-Mutation: Kontakte leben in der Region Hannover

Bei der betroffenen Frau wurde die als hochansteckend geltende sogenannte britische Virus-Variante B1.1.7 nachgewiesen. mehr

Polizisten gehen während einer Razzia wegen des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornographie an einem Wohnhaus vorbei. © picture alliance/dpa/Alex Talash Foto: Alex Talash

Komplex Bergisch Gladbach: Razzien auch in Niedersachsen

Polizei geht bundesweit gegen Kinderpornografie vor. Kölner Fahnder wollen am Mittag erste Ergebnisse bekannt geben. mehr

Die Phantomskizze zeigt den gesuchten Sexualstraftäter im Mordfall Dennis K. © picture-alliance Foto: Ingo Wagner

"Maskenmann" soll auch in Frankreich vor Gericht

Der Kindermörder Martin N. soll an der französischen Westküste einen zehnjährigen Jungen entführt und getötet haben. mehr