Stand: 30.11.2019 08:21 Uhr

Sperrungen wegen Demos gegen AfD in Braunschweig

Bis zu 12.000 Demonstranten gegen den AfD-Bundesparteitag erwarten die Behörden heute in Braunschweig. Die Protestaktionen beginnen am frühen Morgen an der Volkswagen Halle, führen durch die Innenstadt und enden gegen 15.30 Uhr vor dem Schloss. Für Autofahrer und Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel bedeutet das mitunter erhebliche Behinderungen im Straßenverkehr. Die Polizei hat ein Servicetelefon eingerichtet.

Protestzug von der Volkswagen Halle zum Schlossplatz

Um 7 Uhr treffen sich die Demonstranten laut "Bündnis gegen Rechts" an der Volkswagen Halle auf dem Europaplatz, in der um 10 Uhr der Parteitag beginnt. Um 9 Uhr ist die Auftaktkundgebung vor der Halle geplant. Um 10 Uhr wird an der Hamburger Straße ein Demonstrationszug von Kunst- und Kulturinstitutionen erwartet. Um 11 Uhr soll am Europaplatz ein großer Demo-Zug durch die Innenstadt zum Schlossplatz beginnen. Die Route führt laut Bündnis über Gieseler, Güldenstraße, Lange Straße, Küchenstraße, Hagenbrücke, Hagenmarkt und Bohlweg. Um 12 Uhr ist eine Andacht im Dom geplant. Anschließend geht es von dort zur Abschlusskundgebung auf den Schlossplatz. Diese ist von 13 bis voraussichtlich 15.30 Uhr angesetzt.

Infos per Servicetelefon und #bs3011

Das Servicetelefon zu Verkehrsbehinderungen rund um Parteitag und den Gegendemos ist am Sonnabend und Sonntag zwischen 6 und 18 Uhr geschaltet. Die Nummer lautet (0800) 192 01 92. Die Polizei will zudem alle Interessierten auf Twitter unter dem Hashtag #bs3011 informieren.

 

Weitere Informationen
Demonstranten mit Flaggen und Bannern gehen in einem Protestzug gegen den Parteitag der AfD durch die Innenstadt. © dpa - Bildfunk Foto: Swen Pförtner

AfD-Parteitag: Gegenwind in Braunschweig

20.000 Menschen haben in Braunschweig gegen die AfD protestiert. Die Partei hielt dort am Wochenende ihren Bundesparteitag ab und wählte neue Vorsitzende und deren Stellvertreter. mehr

Das Logo der Alternative für Deutschland auf kleinen Fähnchen © dpa / Picture Alliance Foto: Daniel Karmann

Braunschweig: Arbeitgeber positionieren sich gegen AfD

Die im Arbeitgeberverband Region Braunschweig (AGV) zusammengeschlossenen Arbeitgeber protestieren gegen AfD-Aussagen. Bestimmte Äußerungen "schüren Fremdenfeindlichkeit", so der AGV. (28.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 30.11.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Mann steht in einem weihnachtlich dekorierten Transporter.

Glühwein per Taxi - Geschäftsidee vor dem Aus

Ein Unternehmer aus Nordhorn liefert Glühwein frei Haus - doch die Corona-Verordnung könnte die Geschäftsidee stoppen. mehr

Gruppe junger Leute bilden einen Kreis © Fotolia.com Foto: william87

Ehrenamtspreis für "SCHLAU Niedersachsen"

Zwölf Projekte, Initiativen und Vereine aus dem ganzen Land sind mit insgesamt 36.000 Euro ausgezeichnet worden. mehr

Polizeibeamte stehen vor einem Gebäude. © Picture Alliance Foto: Swen Pförtner

130 Beamte im Einsatz: Polizei hebt Waffenlager aus

Fünf Wohnungen im Landkreis Osterholz wurden durchsucht und drei Männer in Langzeitgewahrsam genommen. mehr

Soldaten stehen auf einem Truppenübungsplatz der Bundeswehr. © NDR Foto: Andreas Rabe

Ermittlungen gegen 26 Soldaten aus rechter Chatgruppe

Viele gehören einem Versorgungsbataillon in Neustadt am Rübenberge an. Drei Soldaten wurden bereits suspendiert. mehr