Zwei Fernzüge fahren nebeneinander. © NDR

Sonderzüge zu Weihnachten: Bahn schafft Platz für Reisende

Stand: 22.12.2020 18:02 Uhr

Mit den Weihnachtstagen steigt für gewöhnlich auch die Zahl der Bahn-Reisenden - doch offenbar nicht in diesem Jahr. Mit begrenzten Reservierungen will die Bahn die Fahrten Corona-sicherer machen.

Es werden weniger Menschen in Zügen unterwegs sein und "sie werden kurzfristiger als in den Jahren zuvor verreisen", sagte eine Sprecherin des Unternehmens. "Aktuell beobachten wir, dass rund neun von zehn Kunden ihre Fahrkarten erst kurz vor Fahrtantritt erwerben."

Fernverkehrszüge bis zu 25 Prozent ausgelastet

Der Bahn liegen nach eigenen Angaben Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Befragung zu den geplanten Weihnachtsreisen vor. Sie soll alle Verkehrsmittel betrachten. Demnach geht das Unternehmen von insgesamt 60 Prozent weniger Reisevolumen im Vergleich zum Vorjahr aus. Zurzeit seien die Fernverkehrszüge zu 20 bis 25 Prozent ausgelastet.

50.000 Sitzplätze zusätzlich verfügbar

Zwischen dem 18. und 27. Dezember sind 100 Sonderzüge im Einsatz - etwa doppelt so viele wie sonst. In Niedersachsen betrifft das die Fernverbindungen über Hannover und Braunschweig. Im Dezember wurden zudem 15 neue ICE-Züge in den Dienst gestellt, hieß es. An den Weihnachtstagen seien etwa 50.000 Sitzplätze zusätzlich verfügbar, sagte die Sprecherin.

Nur ein Platz im Doppelsitz kann reserviert werden

Als weitere Maßnahmen für "sicheres Reisen zu Weihnachten" bietet die Bahn nur noch 60 Prozent der Sitze im Fernverkehr zur Reservierung an - da heißt in den Großraumwagen jeweils nur ein Sitzplatz pro Doppelsitz. Alle anderen Sitzplätze blieben für eine Reservierung gesperrt. Einzelreisende würden bei Reservierung automatisch Plätze am Fenster bekommen. Bei Sitzgruppen mit Tisch zum Beispiel liegen die Plätze diagonal gegenüber.

Weniger Sitzplätze, mehr Kontrollen

In bis zu 50 Prozent aller Züge werden zudem Sicherheitsteams an Bord sein, um auf die Einhaltung der Maskenpflicht hinzuweisen, so die Bahn weiter.

Weitere Informationen
Ein nachgebildetes Gesicht mit Mund-Nasen-Bedeckung ist Teil des Versuchsaufbaus in einem Zugabteil. © DLR

Corona-Studie: Maske reduziert Aerosol-Konzentration im Zug

Göttinger Forscher haben gemeinsam mit der Bahn untersucht, wie sich die winzigen Schwebeteilchen im Waggon ausbreiten. mehr

Eine Frau fotografiert einen Fahrplan. © dpa Foto: Holger Hollemann

Deutsche Bahn: Neuer Takt, neue Preise

Für Niedersachsen bringt der Fahrplan seit Sonntag unter anderem mehr Verbindungen für Fahrgäste aus Lüneburg und Celle. mehr

Zwei Polizisten beim Kontrollgang am Maschsee. Im Hintergrund: Spaziergänger und ein Verkäufer mit Mundschutz. © NDR

Corona: Diese Regeln gelten zurzeit in Niedersachsen

Einschränken, um dann gemeinsam die Feiertage zu verbringen - das ist der Kern der Corona-Verordnung. (01.12.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.12.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Impfstoff gegen Covid19 wird steril in eine Spritze aufgezogen. © imago images/Laci Perenyi Foto: imago images/Laci Perenyi

Niedersachsen vergibt Impftermine für Prioritätsgruppe 3

Menschen aus der dritten Priorisierungsgruppe sollen gestaffelt in drei Stufen dran kommen. Los geht es am Montag. mehr