Stand: 13.07.2017 13:48 Uhr

Sommerferien-Halbzeit: Der Tourismus läuft gut

Die Sommerferien in Niedersachsen sind schon zur Hälfte vorbei und die Tourismus-Fachleute in den Urlaubsgebieten ziehen eine positive Zwischenbilanz. Die Ferienwohnungen seien gut gebucht - trotz des eher durchwachsenen Wetters: "Wir können nicht meckern", sagte der Geschäftsführer der Hamelner Marketing und Tourismus GmbH, Harald Wanger, gegenüber NDR 1 Niedersachsen. Natürlich wirke sich der Regen trotzdem negativ aus, wenn es um Aktionen unter freiem Himmel gehe. So habe das Bierfest in Hameln am vergangenen Wochenende mächtig unter dem schlechten Wetter gelitten. Auch die Weserschifffahrt sei davon betroffen. Die Stadt Hannover meldet ein deutliches Plus bei Stadtführungen und der Turmauffahrt im Rathaus, auch das sei möglicherweise dem Wetter geschuldet.

Bei schlechtem Wetter fallen Spontanbucher weg

Insgesamt zufrieden ist auch der Weserberglandtourismus. Gerade auf dem Weserradweg seien die Unterkünfte sehr gut gebucht, sagt Geschäftsführerin Petra Wegener. Freie Zimmer gebe es zurzeit nur noch an Orten, die nicht an der Weser liegen. Aber auch Wegener hält fest: Wenn es regnet, klingelt das Telefon eher selten. Am Steinhuder Meer verzeichnen die Tourismusverbände ebenfalls gut gebuchte Hotels, sagte Sprecherin Nina Vanessa Bergmann. Allerdings: Bei schlechtem Wetter fielen die Spontanbucher weg, das sei dann am Wochenende und bei Veranstaltungen spürbar.

Videos
02:59

Urlauberansturm auf Norderney

13.07.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Seit 220 Jahren kommen die Gäste auf die Ostfriesische Insel Norderney, um sich zu erholen. Mittlerweile zählt die Insel jährlich 3,6 Millionen Übernachtungen. Video (02:59 min)

"Nordseeurlauber sind robust"

Auch die Insel- und Küstenorte in Niedersachsen sind trotz des durchwachsenen Wetters mit dem Start der Sommersaison zufrieden. "Nordseeurlauber sind robust und kommen trotzdem", sagte Katja Benke von der Tourismusgesellschaft "Die Nordsee" in Schortens (Landkreis Friesland). Viele Übernachtungsgäste hätten schon weit im Vorfeld ihre Unterkünfte reserviert und hätten auch die Veranstaltungen in den Feriengebieten gut angenommen. Spontanreisende seien jedoch angesichts des wechselnden Wetters noch zögerlich. "Für die zweite Urlaubshälfte wünschen wir uns daher mehr Sonne", so Benke.

Ansturm aus NRW erwartet 

Einen noch größeren Ansturm erwarten die Feriengebiete im Land, wenn am bevorstehenden Wochenende auch Nordrhein-Westfalen in die Sommerferien startet. "Die Buchungsauslastung war schon im Vorfeld sehr, sehr gut", sagte Benke. Die meisten Fährbetriebe hätten sich darauf mit zusätzlichen Überfahrten eingestellt. Einige Termine etwa für den Autotransport nach Borkum sind aber bereits seit April ausgebucht. Autos sollten daher bei den Fährgesellschaften unbedingt im Voraus gebucht werden.

Weitere Informationen

Hannover und Region

Die Messestadt Hannover mit Maschsee und dem beliebten Zoo ist das Zentrum der Region. Steinhuder Meer und der Höhenzug Deister bieten interessante Ausflugsziele. mehr

Ostfriesland und Inseln

Von Rhauderfehn bis zu den Nordseeinseln reicht die Region im Nordwesten Niedersachsens. Sie lockt mit eindrucksvoller Natur wie dem Wattenmeer und vielfältiger Kultur. mehr

Nordseeküste und Altes Land

Die Küste zwischen Wilhelms- und Cuxhaven lädt zu Ausflügen ins Wattenmeer ein. Das Alte Land - zwischen Hamburg und Stade gelegen - ist Norddeutschlands Obstgarten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.07.2017 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:43

Pestizide in zahlreichen Biersorten entdeckt

22.09.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen