Auf einer Tankklappe eines PKW steht "H2". © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Sechs Millionen Euro für fünf Wasserstoff-Projekte im Land

Stand: 23.04.2021 14:15 Uhr

Mit sechs Millionen Euro fördert das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur von Mai an fünf Projekte zu klimafreundlichem grünen Wasserstoff.

Rund 1,2 Millionen Euro bekommen die fünf Forschungsverbünde jeweils in einem ersten Schritt für die kommenden drei Jahre, heißt es in einer Mitteilung, die am Freitag veröffentlicht worden ist. "Grüner Wasserstoff ist ein unverzichtbarer Baustein für die Energiewende und den Klimaschutz", sagte der niedersächsische Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU). "Wichtig ist, dass die Projekte in enger Zusammenarbeit mit den Industriepartnern umgesetzt werden. Damit beschleunigen wir den Innovationsprozess und fördern den schnellen Transfer der Forschungsergebnisse in Wirtschaft und Gesellschaft."

500.000 Euro für Ausarbeitung von Forschungsansätzen

Die erste Phase der Ausschreibung war Anfang Juli 2020 an den Start gegangen. Rund 500.000 Euro hatten die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für die Ausarbeitung detaillierter Forschungsansätze erhalten. Jetzt sollen die Verbünde ihre Forschungsideen konkret umsetzen, um das Marktpotenzial von Wasserstoff zu erschließen.

Bund fördert Wasserstoff mit Milliardenpaket

Um Wasserstoff als Energieträger nutzen zu können, muss Wasser in seine Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff aufgespalten werden. Der Bund hat in seinem in der vergangenen Woche vorgestellten Konjunkturpaket beschlossen, für Forschung und Entwicklung sowie die wirtschaftliche Nutzung von Wasserstoff insgesamt neun Milliarden Euro bereitzustellen.

Weitere Informationen
Die OOCL Germany liegt im Jade Weser Port in Wilhelmshaven.  Foto: Jutta Przygoda

Niedersachsen: Seehäfen schlagen neun Prozent weniger um

Das teilte Wirtschaftsminister Althusmann am Dienstag mit. Derweil treibt das Land Wasserstoff-Projekte voran. (23.02.21) mehr

Ein Polizist betankt einen Streifenwagen an einer Tankstelle mit Wasserstoff. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Osnabrück: Polizei lobt Wasserstoff-Streifenwagen

Der Streifenwagen mit Wasserstoffantrieb kommt bei der Polizei in Osnabrück gut an. Die Beamten loben die Reichweite und die Resonanz in der Bevölkerung. Einen Haken gibt es aber. (25.09.20) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.04.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Der Protagonist "Leon" aus der Wochenserie "Ich in der Pandemie" schaut portraitartig in die Kamera. © NDR

"Ich in der Pandemie": Wie geht es jungen Menschen im Land?

Über sie wird viel geredet - hier reden sie: Junge Menschen erzählen in Filmen von ihrem Leben in Zeiten von Corona. mehr