Eltern gucken in Richtung von Schülern. (Themenbild) © Flashpic Foto: Jens Krick

Schulen: Widerstand gegen Corona-Maßnahmen sorgt für Unruhe

Stand: 06.10.2021 17:16 Uhr

Einige Eltern sind mit den Corona-Maßnahmen an Niedersachsens Schulen nicht einverstanden. Manche lassen ihre Wut an Schulleitungen und Lehrkräften aus. Das Ministerium gibt den Schulen Rückendeckung.

Mit zweifelhaften Attesten versuchten einige Eltern eine Befreiung von der Präsenz-, Test- oder Maskenpflicht zu erwirken und drohten Schulleitungen mit Klagen, sagte ein Sprecher des niedersächsischen Kultusministeriums. Es gebe auch Fälle, in denen Schulleitungen und Lehrkräfte Drohmails erhielten oder persönlich beschimpft würden. "Es geht um Einzelfälle, jeder ist allerdings einer zu viel", sagte der Sprecher. Zahlen zu den Vorfällen nannte das Ministerium nicht.

Tonne: Vorfälle gefährden den Schulfrieden

Bereits Mitte September hatte Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) in einem Brief Schulleitungen und Lehrkräften Rückendeckung zugesichert. Darin heißt es, dass zulässige Kritik, Proteste und Demonstrationen zuletzt unter anderem in Sachbeschädigungen an den Schulen, Beleidigungen und Verletzungen des Hausrechts gemündet seien. Die Vorfälle gefährdeten den Schulfrieden. Tonne rief Schulleitungen dazu auf, sich Rat von der Polizei zu holen und bei Straftaten auch Anzeige zu erstatten.

Kräftezehrende Diskussionen mit Maßnahmen-Gegnern

Die Vorsitzende des Schulleitungsverbands, Andrea Kunkel, sagte, dass die Auseinandersetzung mit Eltern, die ihre Kinder nicht testen wollen, viel Kraft im Alltag raube. Seit den Sommerferien gilt in Niedersachsen wieder Präsenzpflicht an Schulen. Wer nicht kommt, weil er oder sie keine Corona-Selbsttests machen will, wird nach Angaben des Kultusministeriums wie ein "Schulschwänzer" behandelt.

Videos
Archiv: Schüler stehen mit Maske in einem Kreis und unterhalten sich.
2 Min

Corona kompakt: Maskenpflicht an Schulen bleibt

Nur Kinder der ersten und zweiten Klassen dürfen die Masken abnehmen. Für Weihnachtsmärkte gibt es grünes Licht. (01.10.2021) 2 Min

28 Verfahren am OVG - keiner im Eilverfahren erfolgreich

Am Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg gab es in diesem Jahr 28 Verfahren, in denen es vor um die Test- oder Maskenpflicht an Schulen ging. In keinem Fall waren die Antragsteller im Eilverfahren erfolgreich. Über einen weiteren Antrag, der sich gegen die Maskenpflicht an Schulen in der aktuellen niedersächsischen Corona-Verordnung richtet, muss das OVG noch entscheiden. Die Richter hatten in ihren jüngsten Beschlüssen deutlich gemacht, dass die Maskenpflicht an Schulen nur so lange zu rechtfertigen sei, wie eine Überlastung des Gesundheitssystems wegen einer zu großen Anzahl an Corona-Patienten drohe.

Maskenpflicht bleibt zunächst bis zu den Herbstferien

Ein Sprecher des Kultusministeriums hatte in der vergangenen Woche erklärt, dass die aktuell gültigen Maskenregeln mindestens bis zu den Herbstferien beibehalten werden. Das bedeutet, dass nur die ersten und zweiten Klassen die Maske im Unterricht abnehmen dürfen. Nach den Ferien werde das Infektionsgeschehen dann neu bewertet. Um potenziell infizierte Schülerinnen und Schüler nach den Ferien schneller zu identifizieren, stehen in der ersten Schulwoche im November wieder tägliche Corona-Selbsttests an. Danach sollen alle nicht Genesenen und Ungeimpften wie gehabt dreimal pro Woche getestet werden.

Weitere Informationen
Ein Impfausweis wird in einem Klassenzimmer hochgehalten. © picture alliance / Flashpic Foto: Jens Krick

Niedersachsen startet Impfaktion an den Schulen

Nach den Herbstferien sollen mobile Impfteams Schüler gegen Corona impfen. Auch für Hochschulen gibt es Aktionen. (05.10.2021) mehr

Grundschülerinnen sitzen mit Maske im Unterricht. © picture alliance/dpa Foto: Gregor Fischer

Grundschulen: Maskenpflicht im Unterricht könnte bald fallen

Bis zu den Herbstferien bleibt das Kultusministerium beim bisherigen Kurs. Nach den Ferien würden Lockerungen geprüft. (01.10.2021) mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Direktorat" hängt vor einem Büro der Schulleitung. © dpa - picture alliance

Tonne: Keine Diskussionen mit Corona-Leugnern vor Schulen

Niedersachsens Kultusminister empfiehlt den Schulleitungen, bei Verletzung des Hausrechts die Polizei zu rufen. (14.09.2021) mehr

Eine benutzte OP-Maske liegt im Laub © picture alliance / SULUPRESS.DE | Torsten Sukrow/SULUPRESS.D Foto: Torsten Sukrow/SULUPRESS.D

Corona in Niedersachsen: Optimismus für Herbst und Winter

Gesundheitsministerin Behrens sieht eine gute Ausgangslage für die kommenden Monate. Dennoch sei weiter Vorsicht geboten. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Die Corona-Lage in Niedersachsen und in Ihrer Kommune

Corona-Regeln richten sich nach Hospitalisierung, Inzidenz und Intensivbettenbelegung. Hier die aktuellen Werte. mehr

Ed Sheeran auf der Bühne bei seinem Konzert am 25. Juli 2018 auf der Hamburger Trabrennbahn. © NDR Foto: Mirko Hannemann

Corona-Blog: Popstar Ed Sheeran positiv auf Corona getestet

Der Musiker gab kurz vor Erscheinen seines neuen Albums bekannt, dass er in Quarantäne sei. Alle Corona-News von Sonntag im Blog. mehr

Postleitzahl-Service: Corona-Daten für Ihre Region

Sinken die Infektionszahlen weiter? Über die Webseite von NDR.de können Sie die aktuellen Corona-Zahlen für Ihre Region abrufen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 05.10.2021 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Mark van Bommel, Trainer des VfL Wolfsburg © picture alliance/dpa | Swen Pförtner

VfL Wolfsburg trennt sich von Trainer van Bommel

Die "Wölfe" hatten zuletzt acht Pflichtspiele in Folge nicht gewonnen. Die schnelle Entlassung überraschte dennoch - auch den geschassten Coach selbst. mehr