Schule in Präsenz gestartet - mit schärferen Regeln

Stand: 11.01.2022 09:52 Uhr

Um die Sicherheitsvorkehrungen in Schulen und Kitas angesichts der Omikron-Welle zu erhöhen, hat Niedersachsen die Vorkehrungen verschärft. Welche Regeln gibt es - und für wen? Ein Überblick.

Selbsttests für Schülerinnen und Schüler

Schülerinnen und Schüler, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen ab sofort täglich zu Hause vor dem Schulbesuch einen Selbsttest machen. Die tägliche Testpflicht gilt zunächst bis Ende Januar, wie Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) in einer am Montag verbreiteten Mitteilung sagte. "Die zum Ende des Halbjahres vorzunehmende Lagebeurteilung wird zeigen, wie wir das Testintervall zum Start des zweiten Schulhalbjahres festlegen." Die Tests werden von der Schule gestellt. Eltern müssen per Unterschrift für jeden Test bestätigen, dass dieser durchgeführt wurde und negativ war. Geimpfte und Genesene können sich freiwillig testen. Fällt ein Test positiv aus, muss die Schule umgehend informiert werden, die wiederum meldet das dem zuständigen Gesundheitsamt. Das betreffende Kind muss einen PCR-Test machen. Die gesamte Lerngruppe, aus der das positive Kind kommt, muss sich an den folgenden fünf Schultagen testen - das gilt dann auch für Geimpfte und Genesene. Dieses sogenannte anlassbezogene Intensivtesten (ABIT) kann abgebrochen werden, wenn die per Schnelltest positiv getestete Person einen negativen PCR-Testnachweis hat. Damit kann das betroffene Kind auch wieder am Präsenzunterricht teilnehmen. Ist der PCR-Test positiv, müssen die Eltern darüber die Schule informieren.

 

Weitere Informationen
Ein Schüler stapelt Schnelltestverpackungen übereinander. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Niedersachsen verlängert tägliche Testpflicht für Schüler

Statt nur in der ersten Woche nach den Ferien soll diese nun bis Ende Januar gelten - zunächst. mehr

Eine Laborarbeiterin hält zahlreiche Omikron-Laborproben in die Kamera. © picture-allaince Foto: Sven Simon | Frank Hoermann

Corona-Inzidenz in Niedersachsen steigt leicht auf 462,4

Laut Robert Koch-Institut meldet 6.663 Neuinfektionen. Weitere Indikatoren wie die Hospitalisierungsrate finden Sie hier. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.01.2022 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Seepferdchen liegt am Strand. © NonstopNews

Wangerooge: Fast verschwundene Seepferdchen-Art angeschwemmt

Naturschützer entdeckten zwei tote Exemplare der Meeresbewohner im Spülsand. Der Fund ist eine kleine Sensation. mehr