Eine Mund-Nasen-Maske hängt an einem Tishc im Klassenzimmer. © picture alliance/imageBROKER Foto: Michael Weber

Schule in Corona-Zeiten: Lehrergewerkschaft schlägt Alarm

Stand: 14.11.2020 10:49 Uhr

Die Lehrergewerkschaft GEW fordert Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) auf, mehr für den Infektionsschutz an Schulen zu tun. Der Landeselternrat hat ebenfalls Verbesserungswünsche.

Nach einem Bericht von NDR 1 Niedersachsen hat die Landesvorsitzende der Gewerkschaft, Laura Pooth, vorgeschlagen, Schülerinnen und Schüler zum Beispiel auch in Festsälen oder in Kultureinrichtungen zu unterrichten. Dort könne ein größerer Abstand eingehalten werden. Außerdem brauche es mehr Personal, um den Unterricht außerhalb der Schulen organisieren und die Schüler beaufsichtigen zu können. Pooth schlug demnach vor, hierfür Studierende oder die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kultureinrichtungen einzusetzen, die ihren Beruf derzeit nicht ausüben können. Außerdem solle das Land FFP2- Schutzmasken an die Beschäftigten in den Schulen verteilen. Unterdessen pocht der Lehrerverband VBE darauf, dass Schulleiter und Schulleiterinnen in der Pandemie entlastet werden. Kultusminister Tonne hatte im Landtag angedeutet, dass er den Schulen in der angespannten Lage helfen will, nannte aber keine Details.

Videos
Kultusminister Tonne
3 Min

Corona-Schutz in Schulen: Kultusminister Tonne in der Kritik

Bei der Landtagsdebatte bekam der Minister nicht nur von FDP und Grünen Gegenwind, sondern auch vom Koalitionspartner. (11.11.2020) 3 Min

Landeselternrat kritisiert Corona-Maßnahmen an Schulen

"Bisher wird in der Schule der geringstmögliche Gesundheitsschutz angewandt, das ist nicht nachvollziehbar", sagte die Vorsitzende des Landeselternrats, Cindy-Patricia Heine. Eine ihrer Forderungen: Plexiglaswände, damit im Unterricht auf Masken verzichtet werden könne. Zwar wollten alle den Präsenzunterricht, aber eben nur unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Der Infektionsschutz werde überall gefordert und reglementiert, aber in den Schulen weggelassen, so Heine. Erneut wies sie auf Probleme im öffentlichen Nahverkehr hin. In vollen Schulbussen könnten die Abstände nicht eingehalten werden. Das Land hat bereits angekündigt, Geld für mehr Busse bereitstellen zu wollen.

Ministerium: Schulen keine "Infektionstreiber"

Der Elternrat stellte zudem die Aussage des Kultusministeriums infrage, Schulen seien "keine Infektionstreiber". Das Ministerium hatte mitgeteilt, dass die Anzahl der seit Beginn des Schuljahres Ende August positiv Getesteten im Verhältnis zur Anzahl der Beschäftigten nicht für ein besonders erhöhtes Infektionsgeschehen spreche. "Das ist lediglich eine These ohne irgendeinen Nachweis, wird aber immer wieder als Hinweis und Bestätigung vorgetragen", so die Ratsvorsitzende Heine.

Weitere Informationen
Kinder steigen in einen Bus. © picture-alliance Foto: Eibner-Pressefoto

Corona-Schutz: Das Land will mehr Schulbusse einsetzen

Wirtschaftsminister Bernd Althusmann stellt den Kommunen dafür insgesamt 30 Millionen Euro zur Verfügung. (12.11.2020) mehr

Ein leeres Klassenzimmer © picture alliance/imageBROKER Foto: Norbert Achtelik

Corona-Maßnahmen an Schulen: "Spielregeln müssen klarer werden"

Kann man von einem funktionierenden "Lockdown light" für Schulen sprechen? Ein Gespräch mit dem Schulleiter René Mounajed. (12.11.2020) mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Gregor Fischer

Maske an Niedersachsens Schulen in Risikogebieten Pflicht

Die neue Corona-Verordnung sieht auch im Unterricht eine Maskenpflicht vor. Grundschulen sind davon ausgenommen. (30.10.2020) mehr

Eine junge Frau geht in einem Einkaufscenter an einem Weihnachtsbaum vorbei. © dpa - picture alliance Foto: Frank Hoermann/SVEN SIMON

Corona in Niedersachsen: Jetzt gelten verschärfte Regeln

Die neue Verordnung gilt seit Dienstag. Am Montag hatte Ministerpräsident Weil die Maßnahmen im Landtag verteidigt. mehr

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona in Niedersachsen: 523 Neuinfektionen registriert

Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner ist erneut leicht gesunken und liegt jetzt bei 83,1. mehr

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) steht mit Corona-Maske in einem Fußballstadion in Düsseldorf. © dpa Foto: Federico Gambarini

Corona-Ticker: "Die Infektionszahlen sind noch zu hoch"

Laut Gesundheitsminister Spahn wird nach einem harten November der Dezember "nicht grundlegend besser". Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.11.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Außenansicht des Franziskanerklosters in Thuine. © picture alliance Foto:  Friso Gentsch

Corona im Kloster: Mehr als 70 Ordensschwestern infiziert

An einer vom Orden betriebenen Schule sind zwei Kinder positiv getestet worden. Die Kontakte werden jetzt nachverfolgt. mehr

Szene aus dem Film "Das Geheimnis des Totenwaldes" mit Matthias Brandt und Karoline Schuch © NDR/ConradFilm, Bavaria Fiction 2020

"Göhrde-Morde" - Die Hintergründe des wahren Kriminalfalls

Die "Göhrde-Morde" sorgten Ende der 80er-Jahre für Aufsehen. Um den für das Erste verfilmten Kriminalfall gibt es ein großes Angebot. mehr

Landwirte blockieren Lager des Discounters Lidl. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Lidl verspricht Landwirten Konzept für fairere Preise

Die Bauern beendeten daraufhin am Dienstagabend vorerst die mehrtägige Blockade eines Lidl-Lagers in Cloppenburg. mehr

Herbert Diess spricht bei einer VW-Veranstaltung. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Showdown bei VW bleibt vorerst aus: Kein Beschluss zu Diess

Am Dienstagabend tagte die Aufsichtsratsspitze. Zur Zukunft von VW-Chef Diess wurde noch keine Entscheidung getroffen. mehr