Stand: 14.07.2020 17:04 Uhr

Scholz: Maskenpflicht wird lange bleiben

Sozial-Staatssekretär und Leiter des Corona-Krisenstabs, Heiger Scholz, spricht bei einer Pressekonferenz in Hannover. © NDR
Heiger Scholz, Leiter des Corona-Krisenstabs der Landesregierung, zog auf der Pressekonferenz Bilanz. (Themenbild)

Der Krisenstab der Landesregierung hat am Dienstag zum vorerst letzten Mal über die aktuelle Lage der Corona-Pandemie in Niedersachsen informiert. Krisenstabsleiter Heiger Scholz zog Bilanz über die vergangenen Monate und gab einen Ausblick über mögliche Szenarien bei einem erneuten Ausbruch. Scholz sagte, er gehe davon aus, dass die Maskenpflicht bleibt, bis ein Impfstoff gefunden ist. "Den Wunsch, alles ganz einfach zu haben, kann ich verstehen", sagte Scholz. "Aber das Leben ist komplex."

VIDEO: Scholz: "Was verkraftet das Gesundheitswesen"? (1 Min)

"Bereiten Szenarien für einzelne Varianten vor"

"Wir sind in Niedersachsen gut durch die Krise gekommen - trotz der gesellschaftlichen Belastung", sagte Scholz. "Wenn wir das gemeinsam Erreichte nicht gefährden wollen, müssen wir weiter wachsam sein." Die Frage nach einer möglichen sogenannten zweiten Welle im Spätsommer beantwortete der Krisenstabschef mit einem kurzen Abriss über den Verlauf des Infektionsgeschehens mit vergleichsweise wenigen Ansteckungen in der Fläche und einigen regionalen Hotspots. Ob es erneut zu einigen lokalen Ausbrüchen kommt oder das Infektionsgeschehen niedrig bleibt: "Wir bereiten Szenarien für einzelne Varianten vor", sagte Scholz.

Videos
Sozial-Staatssekretär und Leiter des Corona-Krisenstabs, Heiger Scholz, spricht bei einer Pressekonferenz in Hannover. © NDR
22 Min

14. Juli, Dienstag: Der Corona-Krisenstab zieht Bilanz

Am Dienstag hat der Corona-Krisenstab zum vorerst letzten Mal eine Pressekonferenz gegeben. Der Leiter Heiger Scholz zog eine Bilanz der letzten Monate und gab einen Ausblick. 22 Min

Erneute Lockerungen seit Montag

Aufgrund des derzeit moderaten Infektionsgeschehens hatte das Land zuvor die Corona-Regeln erneut gelockert. In den seit Montag geltenden Vorgaben wurden unter anderem die Vorgaben für Besuche in Heimen und Krankenhäusern, die Regeln für den Mannschaftssport sowie für Ferienfreizeiten von Kinder- und Jugendgruppen entschärft.

Wirkt sich Urlaubszeit auf Infektionsgeschehen aus?

Offen ist, wie sich das Infektionsgeschehen in der nun beginnenden Urlaubszeit entwickelt. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) rief die Menschen auf, wachsam zu bleiben und nicht übermütig zu werden. Die Ostfriesischen Inseln kündigten eine eigene App an, die helfen soll, Besucherströme besser zu steuern. Allerdings soll diese App erst ab Herbst einsatzbereit sein.

Weitere Informationen
Stephanie aus Köln sitzt mit ihren Kindern am Strand. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Extra-Urlaub für Eltern: Ministerium zurückhaltend

Zehn Tage Extra-Urlaub für Eltern, die in der Corona-Krise Job und Kinderbetreuung meistern mussten - so fordert es der Landeselternrat. Das Wirtschaftsministerium reagiert zurückhaltend. mehr

Schriftzug Ferien im Sand am Strand © picture-alliance / ZB

Gefährden Reisen und Feiern niedrige Corona-Zahlen?

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Niedersachsen niedrig. Doch jetzt beginnt die Urlaubszeit. Bundesgesundheitsminister Spahn warnt die Bürger vor Sorglosigkeit. mehr

Corona Schnelltests © picture alliance/dpa Foto:  Sebastian Gollnow

Corona-News-Ticker: Zwei kostenlose Schnelltests pro Woche

Dieses Angebot des Gesundheitsministeriums soll offenbar bis zunächst Ende Juni für alle Bürger gelten. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Corona: Niedersachsen positioniert sich vor dem Gipfel

Getestete könnten laut Ministerpräsident Weil mehr Freiheiten bekommen. Für Schulen könnte es einen Sonderweg geben. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.07.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Die Bildkombination zeigt auf der linken Seite die ehemalige Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) und auf der rechten Seite ihre Nachfolgerin Daniela Behrens (SPD). © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata / Silas Stein

Reimann-Nachfolge: Daniela Behrens wird neue Ministerin

Sie übernimmt das Amt der Gesundheitsministerin. NDR.de überträgt ab 12 Uhr ein Live-Statement des Ministerpräsidenten. mehr