Stand: 28.03.2019 21:47 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Schiffbauer Fosen übernimmt Nordseewerke

Der norwegische Schiffsbauer Fosen Yard übernimmt zum 1. April die insolventen Nordseewerke im ostfriesischen Emden. Das teilte das Wirtschaftsministerium in Hannover am Donnerstag mit. "Der neue Gesellschafter Fosen glaubt an den Standort Emden und die Fortführung des Betriebs der Werft", sagte Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU). "Mit der jetzigen Übernahme und unter neuem Namen geht Fosen den nächsten Schritt, um dem Schiffbau-Standort Emden nach Monaten der Ungewissheit eine echte Perspektive aufzuzeigen."

73 Mitarbeiter sollen übernommen werden

Wie die "Ostfriesen-Zeitung" berichtete, werden die zur Zeit noch 73 Mitarbeiter der Nordseewerke übernommen. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) nannte die Übernahme "eine sehr positive Entwicklung". Die Landesregierung werde Fosens Handeln aktiv begleiten. "Uns ist bewusst, dass das Gelände der ehemaligen Nordseewerft für Emden eine ganz besondere Bedeutung hat", sagte Weil der Zeitung.

Interesse von Fosen besteht schon länger

Die Werft hatte am 16. Januar Insolvenz angemeldet, zum vierten Mal innerhalb von sechs Jahren. Der norwegische Hauptgesellschafter hatte danach seine Bereitschaft signalisiert, das Unternehmen zu übernehmen und die Belegschaft an der neuen Firma zu beteiligen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.03.2019 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Luftaufnahme zeigt das Atomare Zwischenlager Gorleben im Dezember 2019. © picture alliance/Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt

Endlagersuche: Bleibt Gorleben auf der Landkarte?

Die Suche nach einem deutschen Atommüll-Endlager geht in eine neue Phase. Am Montag benennt die BGE potenzielle Standorte. Steht Gorleben im Wendland auf der Liste? Oder Wippingen im Emsland? mehr

Verschiedene Schutzmasken hängen vor vier Personen, die auf einer Bank am Deich sitzen. (Bildmontage) © COLOURBOX, Freeday Foto: Jürgen Brochmann, Freeday

Corona in Niedersachsen - wie geht es weiter?

Die Corona-Zahlen steigen - auch in Niedersachsen. Jüngst hat Ministerpräsident Weil von Herbstferien-Reisen abgeraten. Die für Oktober geplanten Lockerungen könnten erneut verschoben werden. mehr

Schorse steht an einem E-Auto © NDR Foto: Hendrik Millauer

Schorse stromert durch Niedersachsen

E-Autos sollen Klima-Retter Nummer eins werden. Rund um das Thema E-Mobilität gibt es aber noch viele Fragen. Die beantwortet Schorse mit Hilfe von Experten und probiert unterschiedliche E-Autos aus. mehr

Rote Trillerpfeifen von ver.di liegen auf einem Haufen. © picture alliance/ZUMA Press Foto: Sachelle Babbar

Ab Montag streiken Beschäftigte in Niedersachsen

Viele Niedersachsen werden die Woche über auf eine Geduldsprobe gestellt. Ver.di schickt im Tarifstreit Tausende öffentlich Beschäftigte in den Warnstreik. Ein Schwerpunkt ist Hannover. mehr