Stand: 14.05.2018 18:17 Uhr

Resistente Keime: Niedersachsen prüft Gewässer

Bild vergrößern
Eine der insgesamt etwa 200 geplanten Proben nahm Umweltminister Lies selbst, aus dem Fluss Innerste in Sarstedt

Nachdem Forscher in Gewässerproben, die der NDR genommen hatte, multiresistente Keime nachgewiesen haben, hat Niedersachsens Umweltministerium ein landesweites Messprogramm gestartet. Wissenschaftler des Universitätsklinikums Bonn sollen etwa 200 Wasserproben von insgesamt 80 Stellen auf antibiotikaresistente Bakterien untersuchen. Umweltminister Olaf Lies (SPD) hat selbst eine der Proben genommen - aus dem Fluss Innerste in Sarstedt (Region Hannover).

Wie verbreiten sich multiresistente Keime?

Lies möchte sich durch die Messungen einen Überblick verschaffen, wie stark Gewässer in Niedersachsen mit multiresistenten Bakterien belastet sind. Der Umweltminister sagte, man wisse zur Zeit noch zu wenig über das Vorkommen und die Verbreitung dieser Keime. Bislang gebe es dafür auch noch keine standardisierten Untersuchungsverfahren. "Wir haben also Wissenslücken, die wir schließen wollen", so Lies. Niedersachsen sei hier Vorreiter. Sein Ministerium bezahlt etwa 130.000 Euro für die Untersuchungen.

Kläranlagen und viehdichte Regionen im Fokus

Bild vergrößern
Umweltminister Lies will einen Überblick bekommen. Bislang gebe es Wissenslücken.

Bei den Proben stehen Gewässer in der Nähe von Kläranlagen und in Regionen mit hoher Viehdichte im Fokus. Desweiteren lässt das Umweltministerium auch Orte an der Küste und vermeintlich unbelastete Standorte testen.

Unter den Probestellen sind auch Gewässer, deren Güte bereits regelmäßig überprüft wird. Auch der heute zum Pressetermin vorgestellte Analyseort in Sarstedt gehört zu den mehr als 300 Messstellen aus dem regulären Gewässerüberwachungssystem Niedersachsen (GÜN).

In dessen Rahmen werden Niedersachsens Gewässer regelmäßig analysiert und auf verschiedene Substanzen geprüft zum Beispiel auf Nitrat. Auf multiresistente Keime dagegen hat das Land Gewässer bislang nicht systematisch getestet. Die Ergebnisse der aktuellen Untersuchungen werden Ende Juni erwartet.

NDR Recherchen sind Anlass

Weitere Informationen

Auf der Spur der Superkeime

07.02.2018 20:30 Uhr
NDR Info

NDR Reporter haben Stichproben in niedersächsischen Gewässern genommen und viele antibiotikaresistente Erreger gefunden. Ihre Ausbreitung ist eine immense Gesundheitsgefahr. mehr

Anlass für das landesweite Messprogramm sind Recherchen des NDR. Reporter der Fernsehsendung Panorama - die Reporter hatten exemplarisch an insgesamt zwölf Stellen in Niedersachsen Wasser und Sedimentproben aus Flüssen, Bächen und Badeseen genommen. Wissenschaftler der Universität Dresden und des Universitätsklinikums Gießen haben in allen diesen Proben multiresistente Keime nachgewiesen - darunter auch Keime, gegen die besonders wichtige Antibiotika - sogenannte Reserveantibiotika - nicht mehr wirken.

Forscher und Mediziner zeigten sich alarmiert. Tim Eckmanns vom Robert-Koch-Institut erklärte zu den Ergebnissen: "Die Erreger sind anscheinend in der Umwelt angekommen und das in einem Ausmaß, das mich überrascht." Klar war zwar bislang, dass antibiotikaresistente Erreger in der Umwelt zu finden sind und sich dort ausbreiten können. Wie stark Gewässer belastet sind, ist allerdings weitgehend unbekannt, da es bislang keine systematischen Kontrollen auf solche Erreger gab.

Weitere Informationen
29:56
Panorama - die Reporter

Auf der Spur der Superkeime

06.02.2018 21:15 Uhr
Panorama - die Reporter

NDR Reporter haben Gewässerproben aus Niedersachsen auf antibiotikaresistente Keime untersuchen lassen. Überall wurden sie fündig. Das Umweltbundesamt fordert Konsequenzen. Video (29:56 min)

Resistente Keime: Bundestag debattiert Maßnahmen

Nach dem Fund von multiresistenten Keimen in Gewässern hat der Bundestag über Maßnahmen beraten. Dass das Problem weit verbreitet ist, zeigen zudem neue Untersuchungen aus Frankfurt. (16.03.2018) mehr

Das Erste: Panorama

Werden Badegewässer-Kontrollen ausgeweitet?

Das Erste: Panorama

Nach dem Fund von multiresistenten Erregern in der Umwelt prüfen Bund und Länder eine Ausweitung der Kontrollen von Badegewässern. Auch der Ausbau von Kläranlagen wird diskutiert. (15.02.2018) mehr

Gefährliche Keime in Bächen, Flüssen und Seen

NDR Reporter haben Gewässerproben aus Niedersachsen auf antibiotikaresistente Keime untersuchen lassen. Überall wurden sie fündig. Das Umweltbundesamt fordert Konsequenzen. (06.02.2018) mehr

Fragen und Antworten zu Keim-Funden in Gewässern

Nach NDR Recherchen finden sich gefährliche Keime in Gewässern. Wo wurden sie entdeckt? Was sind das für Keime? Und wie gefährlich sind sie? Fragen und Antworten zu der Recherche. (06.02.2018) mehr

Antibiotika-Resistenzen - die globale Gefahr

Antibiotika gelten als Wunderwaffe der Medizin. Doch sie wird stumpf - wegen zunehmender Resistenzen. Die Vereinten Nationen sprechen von der "größten globalen Gefahr". (28.02.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Panorama - die Reporter | 06.02.2018 | 21:15 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:06
Hallo Niedersachsen

Moorbrand: Von der Leyen entschuldigt sich

22.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:09
Hallo Niedersachsen

Moorbrand bei Meppen: Löscharbeiten dauern an

22.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:14
Hallo Niedersachsen

Der VfL Wolfsburg und VW

22.09.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen