Stand: 06.12.2018 08:29 Uhr

Otte-Kinast fordert wolfsfreie Gebiete

In der Diskussion um eine Begrenzung der Wolfspopulation hat Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast eine Vertreibung des Wolfes aus Teilen des Bundeslandes gefordert. "Ich bin sehr für wolfsfreie Zonen in Niedersachsen", sagte die CDU-Politikerin der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Insbesondere an der Küste müsse darüber nachgedacht werden. "Wo Schafe etwa ihren Beitrag zum Hochwasserschutz leisten, ist kein Platz für den Wolf", sagte Otte-Kinast.

Der Wolf vor der Kamera.

Wölfe: Besseres Monitoring durch Sender

Hallo Niedersachsen -

Ein Sender könnte dabei helfen, Wolfsangriffe eindeutig zu identifizieren. Eine Idee, die auch Tierschützer befürworten. Doch dafür muss man sie erst mal einfangen.

4 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Zweifel an kurzfristiger Aufnahme ins Jagdrecht

Dass der Wolf kurzfristig ins Jagdrecht aufgenommen wird, glaube sie aber nicht nicht. Entsprechende Pläne hatte Umweltminister Olaf Lies (SPD) zuletzt vorgestellt. In anderen europäischen Ländern gebe es derartige Zonen schon längst. Zuletzt hatte der angebliche Angriff eines Wolfes in Steinfeld (Landkreis Rotenburg) für Diskussionen gesorgt. Das dortige Rudel soll nun besendertwerden. Doch scheint dies eine nicht unerhebliche Herausforderung zu sein: So wird seit etlichen Wochen versucht, einen Wolf eines Rudels im Raum Munster zu besendern - bislang erfolglos.

Weitere Informationen

Lies erwägt Aufnahme von Wölfen ins Jagdrecht

Jetzt also doch: Niedersachsens Umweltminister Lies will die Aufnahme von Wölfen ins Jagdrecht prüfen lassen. Zuständigkeiten sollen damit schneller geklärt werden können. (04.12.2018) mehr

Umweltministerium: Kein Nachweis für Wolfs-Attacke

Für den vermuteten Wolfs-Angriff auf einen Mann in Steinfeld haben Wissenschaftler keine Belege finden können. Stattdessen wurden DNA-Spuren von Reh, Katze und Hund entdeckt. (04.12.2018) mehr

Obergrenze oder nicht? Debatte um Wolfspopulation

Nach einem möglichen Wolfs-Angriff auf einen Menschen fordert Niedersachsens Umweltminister eine Obergrenze für Wölfe. Der Grünen-Bundesvorsitzende Habeck warnt vor einer Bejagung. (30.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 06.12.2018 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:28
Niedersachsen 18.00

Neue Missbrauchsvorwürfe im Bistum Osnabrück

17.12.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
02:47
Niedersachsen 18.00

"Gorch Fock" vor dem Aus?

17.12.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
03:48
Hallo Niedersachsen

Wenn das Weihnachtsgeschenk beim Zoll landet

16.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen