Eine Schutzmaske fliegt über Menschensilhouetten. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: Christoph Thorman,  Gemini13

Osnabrück: 172 Corona-Infektionen trotz Zweifach-Impfung

Stand: 05.07.2021 14:36 Uhr

Auch wer vollständig geimpft ist, sollte die Corona-Regeln nicht völlig vernachlässigen: Eine Ansteckung ist weiter möglich. Allein im Südwesten Niedersachsens sind 172 Fälle bekannt.

Die Landkreise sind von solchen sogenannten Impfdurchbrüchen unterschiedlich betroffen: Im Emsland wurden bis Mitte vergangener Woche 42 Fälle registriert, darunter zwei Ausbrüche in Seniorenheimen mit 15 Erkrankten. Die Betroffenen dort waren den Angaben zufolge größtenteils älter als 80 Jahre. Ihre Infektionen werden darauf zurückgeführt, dass sie wegen Vorerkrankungen ein geschwächtes Immunsystem hatten.

Virus-Varianten als Auslöser

Aber auch sechs Personen, die jünger als 40 Jahre alt sind, waren betroffen. Bei jüngeren Menschen führten oft die verschiedenen Varianten des Coronavirus zu solchen Impfdurchbrüchen, sagte Gerhard Bojara vom Gesundheitsdienst für Stadt und Landkreis Osnabrück im Gespräch mit dem NDR in Niedersachsen. "Bei der Delta-Mutation wissen wir, dass sie es schafft, eben auch trotz Impfung eine Krankheit hervorzurufen", so Bojara. "Und so kann sich dieses Virus ständig weiterentwickeln, das wird es auch tun." Deshalb sei die Situation sehr dynamisch und unklar. "Man muss immer im Blick haben, dass sich schon wieder etwas verändert haben könnte."

Impfung sorgt für milderen Verlauf

In der Grafschaft Bentheim gab es bislang nur drei Menschen, die trotz Impfung erkrankten. Sie waren im Alter zwischen 30 und 50 Jahren. Bei zwei von ihnen wurde nur zufällig festgestellt, dass sie infiziert waren, da sie kaum Krankheitssymptome aufwiesen. Das sei das Ausschlaggebende, betonte Bojara. Eine Impfung schütze vor den schweren Verläufen von Corona und dafür sei sie auch gedacht. Trotzdem rät der Mediziner weiter zur Vorsicht, etwa was die Sicherheitsabstände und das Tragen von Schutzmasken angeht.

Weitere Informationen
Auf einem Schild in einer Tür steht "geimpft, genesen". © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Corona: Diese Regeln gelten aktuell in Niedersachsen

Die Hospitalisierungs-Inzidenz gilt als Leitindikator. Ab Warnstufe 2 greift künftig vielerorts die 2G-Regel. mehr

Mediziner kritisiert gelockerte Kontaktregeln

Nicht nachvollziehen kann Bojara daher die jüngsten Lockerungen des Landes. "Für mich selbst ist es völlig unverständlich, dass man, so wie in Niedersachsen, in eine Corona-Verordnung jetzt reinschreibt, dass man sich im privaten Bereich mit 25 beziehungsweise 50 Menschen treffen kann“, sagte er. "Das ist ja fast wie ein Aufruf, sich mit vielen Personen zu treffen. Ich hoffe, dass nicht allzu viele Menschen davon Gebrauch machen, damit uns weitere Ausbruchsgeschehen erspart bleiben."

 

 

Weitere Informationen
Eine benutzte OP-Maske liegt im Laub © picture alliance / SULUPRESS.DE | Torsten Sukrow/SULUPRESS.D Foto: Torsten Sukrow/SULUPRESS.D

Corona in Niedersachsen: Optimismus für Herbst und Winter

Gesundheitsministerin Behrens sieht eine gute Ausgangslage für die kommenden Monate. Dennoch sei weiter Vorsicht geboten. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Die Corona-Lage in Niedersachsen und in Ihrer Kommune

Corona-Regeln richten sich nach Hospitalisierung, Inzidenz und Intensivbettenbelegung. Hier die aktuellen Werte. mehr

Alena Buyx vom Deutschen Ethikrat spricht auf einer Pressekonferenz. © picture alliance/dpa Foto: Michael Kappeler

Corona-News-Ticker: Kimmich ist "Falschinformation aufgesessen"

Ethikratsvorsitzende Buyx hofft, dass der Fußball-Nationalspieler, der Langzeitfolgen fürchtet, sich doch gegen Corona impfen lässt. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Eine Person schaut auf einem Smartphone Bildschirm aktuelle Corona-Infos in der NDR Niedersachsen App an. © NDR

Postleitzahl-Service: Corona-Daten für Ihre Region

Sinken die Infektionszahlen weiter? Über die Webseite von NDR.de können Sie die aktuellen Corona-Zahlen für Ihre Region abrufen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 05.07.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Die Gottfried Wilhelm Leibniz Universität in Hannover. © dpa - Bildfunk Foto: Holger Hollemann

Abgesagte Lesung: Uni Hannover reagiert und lädt Autoren ein

Eine zunächst abgesagte Lesung von Ex-"Spiegel"-Chef Aust soll nachgeholt werden. Die Uni hat ihn dazu eingeladen. mehr