Das denkmalgeschützte Langerfeldt Haus in der Innenstadt liegt zwischen den Straßen Sack und Papenstieg © Architektenkammer Niedersachsen Foto: Günter

Niedersachsens besondere Bauten am Tag der Architektur

Stand: 27.06.2021 18:56 Uhr

Historische Gebäude, umgebaute Bungalows, klare und futuristische Formen: Beim Tag der Architektur konnten die Menschen in Niedersachsen am Sonntag vielerorts Bauwerke besichtigen.

Laut Architektenkammer Niedersachsen standen 130 Bauten und gestaltete Flächen an mehr als 50 Orten zur Wahl. Dazu gehörte etwa das denkmalgeschützte Langerfeldt-Haus in Braunschweigs Innenstadt. Ehemals ein Handelshaus, mittlerweile durch Einzelhandel, Büros und im Innenhof durch Gastronomie genutzt. Balkone und Zwerchgiebel wurden laut Architektenkammer rekonstruiert. Wie dort, gab es Führungen auch am neuen Sportzentrum des TuS Vinnhorst in Hannover, bei der Brotmanufaktur in Hildesheim, über den Campus Westerberg der Uni Osnabrück und durch das Badehaus in Wietzendorf, einem fast kreisrunden, zweigeschossigen Gebäude.

Führungen durch Quartiers-Außenbereiche

Neben Wohn- und Geschäftsgebäuden konnten Interessierte auch Einblicke in die Gestaltung von Außenflächen erhalten - wie zum Beispiel in die Freianlagen am Schulzentrum Fallersleben in Wolfsburg. Führungen mit Informationen der Landschaftsarchitekten wurden auch in Braunschweig angeboten: Dort bietet der Alsterplatz - inmitten eines neuen Wohnquartiers und durchzogen von grünen Inseln - der Gemeinschaft Räume für Begegnung und Austausch.

Weitere Informationen
Die undatierte Visualisierung zeigt den Garten auf dem ehemaligen Flakbunker am Heiligengeistfeld in Hamburg. © picture alliance / Planungsbüro Bunker/Visualisierung\ Planungsbüro Bunker/dpa | Planungsbüro Bunker

Zurück zu den Wurzeln beim "Tag der Architektur"

Trotz Einschränkungen durch die Corona-Krise gibt im Norden viel Architektur-Kunst zu entdecken. Ein Überblick. mehr

Außenansicht des UNESCO-Weltkulturerbes Fagus-Werk in Alfeld © NDR / Axel Franz Foto: Axel Franz

Schlüsselbau der Moderne: Das Fagus-Werk

Die Fabrik, die Walter Gropius 1911 in Alfeld baute, gilt als Meilenstein der Bauhaus-Architektur und gehört zum UNESCO-Welterbe. Ein spannendes Ziel für Architektur-Fans. mehr

Fassade des Fagus-Werks in Alfeld. © Picture-Alliance / dpa Foto: Peter Steffen

Schätze der Industriekultur im Norden erleben

Ob Fagus-Werk oder Salzmuseum: Viele spannende Denkmäler der Industriekultur stehen Besuchern in Norddeutschland offen. mehr

Das Holstentor in Lübeck, ein Wahrzeichen der Stadt © Tourismusamt Lübeck Foto: Torsten Krüger

Norddeutschlands UNESCO-Welterbe entdecken

Alte Hansestädte oder die Wikingersiedlung Haithabu: Zehn norddeutsche Standorte stehen offiziell auf der UNESCO-Welterbe-Liste. mehr

Ein Industrie-Relikt in Hannover Linden.

Wie gehen wir mit alten Industriebauten um?

An Orten, an denen früher "das moderne Deutschland" entstand, droht der Verfall. Wie gehen wir mit diesen Industrie-Relikten um? Wie erhalten und nutzen wir sie? mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.06.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Maschine steht im ehemaligen Erkundungsbergwerk Gorleben. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Erkundungsbergwerk Gorleben wird endgültig stillgelegt

Das teilte das Bundesumweltministerium mit. Die Rückbau-Kosten belaufen sich auf einen dreistelligen Millionenbetrag. mehr