Niedersachsens Kitas und Schulen im Notbetrieb

Stand: 11.01.2021 19:10 Uhr

Trotz Ferienende geht für Eltern die Herausforderung um die Kinderbetreuung weiter. Schulunterricht findet trotz Ferienende meist zu Hause statt. Kitas bieten nur einen Notdienst an.

Die Kita-Landeselternvertretung spricht von Willkür bei der Vergabe der Notgruppen-Plätze, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Kindergärten beziehungsweise Träger legten die Vorgaben der Landesregierung unterschiedlich aus - manche seien streng, manche sehr großzügig, kritisiert Janine Herzberger aus dem Vorstand des Elternvereins. Ob Eltern einen Platz für ihr Kind bekommen, hänge vom Wohnort oder vom Kita-Anbieter ab. "Die Landesregierung hat nichts gelernt", sagt Herzberger.

Schulleiterverband: Lehrer müssen erst mal Kontakt herstellen

Auch die Schulen sind seit Montag wieder im Ausnahmezustand - sie starten mit dem Distanz- oder Wechselunterricht. Kinder und Jugendliche lernen vorerst überwiegend zu Hause. Die Unterrichtsinhalte seien jetzt erst einmal nachrangig, sagt Andrea Kunkel, Vorsitzende des Schulleitungsverbandes in Niedersachsen. Zunächst gehe es darum, Kontakt zu den Schülern aufzunehmen - per Telefon, Internet oder auch persönlich. Eine Garantie, dass dies besser läuft als im Frühjahr, gebe es nicht, so Kunkel zum NDR. Allerdings habe sich das Bewusstsein, dass Lehrer Nähe zu den Kindern herstellen müssen, geschärft.

Kanzleramt kritisiert "vorzeitige Schulöffnung"

Dem Bundeskanzleramt geht die Regelung mit Wechselunterricht für Grundschüler und Abschlussjahrgänge in Niedersachsen nicht weit genug. "Die vorzeitige Schulöffnung ist sehr eindeutig gegen den Geist der Beschlüsse von Bund und Ländern", sagte Staatsminister Hendrik Hoppenstedt (CDU) der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (HAZ). "Die Schule ist ein normaler Infektionsort. Es gibt keine Erkenntnisse, dass es in den Schulen besser ist als im Rest der Gesellschaft." Eine Sprecherin der Landesregierung wies den Vorwurf zurück. "Das Vorgehen in Niedersachsen bewegt sich selbstverständlich innerhalb des zwischen Bund und Ländern vereinbarten Rahmens", sagte sie der HAZ.

Regelung gilt vorerst bis Monatsende

Bis Ende des Schulhalbjahres am 29. Januar werden Grundschüler ab dem 18. Januar in wechselnden Gruppen in der Schule und zu Hause unterrichtet. Altere Schüler müssen den Unterrichtsstoff komplett zu Hause lernen. Ausnahme sind Abschlussjahrgänge wie bei Abiturienten, sie werden ebenfalls im sogenannten Szenario B im Wechsel unterrichtet. Für Schüler der Jahrgänge 1 bis 6, die gerade nicht in der Präsenzlerngruppe sind, sollen Schulen eine Notbetreuung anbieten.

Weitere Informationen
Schulkinder sitzen in der Klasse vor aufgeklappten Federtschen. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Lockdown verlängert: Land wählt Kompromiss bei Grundschulen

Niedersachsen setzt Präsenzpflicht für Grundschüler und Abschlussklassen aus. Medizinische Masken Pflicht im Nahverkehr. mehr

Nordhorn: Ein Abstrich für einen PCR-Test wird von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum genommen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: 1.248 Neuinfektionen, 51 Todesfälle

Die Zahl der neuen Fälle bleibt hoch, doch der landesweite Inzidenzwert ist weiter gesunken. Er liegt jetzt bei 94,7. mehr

Zu sehen ist eine menschenleere Straße während des Corona-Lockdowns im Dezember 2020. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas Foto: Jan Woitas

Corona-News-Ticker: SH plant für die Zeit nach dem Lockdown

Die Landesregierung arbeitet an einer Strategie für mögliche Lockerungen, die beispielhaft werden könnte. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 11.01.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Zwei Polizisten laufen durch eine Innenstadt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Tino Plunert

Corona-Verstöße: Verstärkte Kontrollen an diesem Wochenende

Unter anderem hilft die Bereitschaftspolizei aus. Die Bundespolizei will in Zügen Richtung Harz Präsenz zeigen. mehr

Die Feuerwehr löscht ein brennendes Fachwerkhaus. © aktuell24

Wolfsburg-Fallersleben: Fachwerkhaus in Brand geraten

Bei dem Feuer in der Altstadt entstand ein hoher Schaden. Die Ursache ist unklar. mehr

Rentiere auf einer Weide © NDR Foto: Wilhelm Purk

Hoher Norden im Solling: Auf Trekking-Tour mit Rentieren

In Silberborn sollen Touristen künftig mit den Rentieren Schlitten fahren - und neben ihnen übernachten. mehr

Der Landtag in Niedersachsen tagt. © dpa-Bildfunk/Hauke-Christian Dittrich/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Landtag beschließt Info-Kampagne zur Corona-Impfung

So soll eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung erreicht und die Impfbereitschaft in Niedersachsen erhöht werden. mehr