Blut läuft während einer Blutspende vom Arm einer Spenderin durch eine Nadel in einen Beutel. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Niedersachsen spenden diesen Sommer weniger Blut als sonst

Stand: 28.06.2021 14:13 Uhr

Die Menschen in Niedersachsen spenden zu wenig Blut. Als Grund vermutet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) zurückgewonnene Freizeit- und Urlaubsmöglichkeiten durch das Abflachen der Corona-Pandemie.

"Die Lage ist angespannt", sagte der Sprecher des regionalen DRK-Blutspendedienstes i9n Springe, Markus Baulke. Die Krankenhäuser im Land benötigten täglich rund 2.500 Blutbeutel. Alleine in der vergangenen Woche seien allerdings 25 Prozent weniger Blutspenden zusammengekommen. Die Kliniken würden deshalb bereits auf Reserven zurückgreifen.

Im Raum Osnabrück fehlt jede vierte Blutspende

Im Juni hätte die Zahl der Blutspenden landesweit 16 Prozent unter dem Soll gelegen. Statt der benötigten rund 40.000 Spender seien nur etwa 33.600 gekommen, so das DRK weiter. Besonders stark eingebrochen ist die Bereitschaft den Zahlen zufolge im Raum Osnabrück - dort lag die Zahl der Spender mit 1.930 Frauen und Männern um knapp 670 zu niedrig. Das macht eine Lücke von fast 26 Prozent.

Videos
Zeichnung illustriert die verschiedenen Zulieferer von Spenderblut mithilfe eines großen Tanks in der Mitte, zu dem mehrere Schläuche führen, an denen Schilder befestigt sind. Sie weisen auf das DRK, die Bundeswehr und Krankenhäuser hin. © NDR
1 Min

Wo kann ich Blut spenden?

Das DRK ist zwar die bekannteste Adresse für Blutspenden, aber es gibt auch Alternativen. 1 Min

Kritische Zeit beginnt jetzt mit den Urlaubswochen

Während des Lockdowns habe es eine sehr hohe Spendenbereitschaft gegeben, sagte DRK-Sprecher Baulke. Jetzt nutzten vermutlich mehr Menschen die durch die Lockerungen wieder möglichen Freizeitangebote. Hinzu käme die Urlaubszeit, die gerade beginne. Deshalb werden laut Baulke insbesondere die kommenden acht Wochen kritisch bei der Versorgung.

Weitere Informationen
Eine Frau in OP-Kleidung hält eine Blutkonserve (durchsichtiger Beutel mit Blut) hoch. © Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Zu wenige Spenden - DRK sieht Engpass bei Blutkonserven

Das Rote Kreuz macht die Corona-Verunsicherung sowie die Jahreszeit für die sinkende Spendenbereitschaft verantwortlich. (08.05.2021) mehr

Ein Mann mit Maske spendet Blut. © dpa-Bildfunk Foto:  Hauke-Christian Dittrich

Niedersachsen: Blutspendedienst fürchtet Engpass durch Corona

Viele Spendetermine seien ausgefallen. DRK-Blutspendedienst Springe spricht von "Untergrenze der Versorgungsfähigkeit. (22.11.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

Regional Osnabrück | 28.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Zahlreiche Menschen nehmen in Oldenburg an einem Klimastreik teil. © NDR

Tausende Teilnehmer bei Protesten von "Fridays for Future"

Viel Zuspruch für die rund 60 Aktionen am Freitag in Niedersachsen. Knapp 8.000 Aktivisten demonstrieren in Hannover. mehr