Niedersachsen: Eins von vier Kindern ist in Notbetreuung

Stand: 27.01.2021 14:49 Uhr

Kindertagesstätten und Krippen sollen geschlossen bleiben. Eltern sind aufgerufen, ihren Nachwuchs zu Hause zu betreuen. Das können nicht alle leisten. Jedes dritte Kind landet in der Notbetreuung.

Die Zahl gehen aus einer Umfrage des RedaktionsNetzwerks Deutschland in den 16 Bundesländern hervor. Demnach sei zu beobachten, dass die Inanspruchnahme in einigen Ländern steige. Die Befragung zeige vor allem, dass es keine einheitlichen Regelungen gebe. Zudem konnten nicht alle Länder Zahlen liefern. Laut Niedersächsischem Kultusministerium liege die Quote hierzulande in der Notbetreuung bei rund 25 Prozent.

Hamburg: Jedes zweite Kind in Notbetreuung

In Mecklenburg-Vorpommern seien der RND-Umfrage zufolge 43 Prozent der nicht schulpflichtigen Kinder in der Notbetreuung. Hier gilt: Mindestens ein Elternteil muss in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sein, damit das Kind in der sogenannten Schutzphase angemeldet werden kann. In Schleswig-Holstein liegt die Quote mit knapp 20 Prozent (Stand zweite Januar-Woche) deutlich darunter. Zudem werden hier alle Kinder zwischen 0 und 14 Jahren gezählt. In Hamburg ist jedes zweite Kind betreut. Bremen konnte keine Prozent-Zahlen nennen, heißt es. Was die Prozente in absoluten Zahlen bedeuten, ist nicht bekannt.

Weitere Informationen
Eine Gruppe von fünf Personen geht spazieren. © Picture Alliance Foto: Moritz Frankenberg

Corona: Niedersachsen macht sich ein bisschen lockerer

Am 8. März sind die neuen Regeln in Kraft getreten. In vielen Landkreisen wurden Kontaktregeln leicht gelockert. mehr

Ein Mann wird per Stäbchen in einem Testzentrum auf das Coronavirus getestet. © Lino Mirgeler/dpa

Corona in Niedersachsen: 314 Neuinfektionen, drei Todesfälle

Das Landesgesundheitsamt meldet einen leichten Rückgang der landesweiten Sieben-Tage-Inzidenz auf einen Wert von 64,7. mehr

Eine lange Schlange mit wartenden Menschen steht in einer Einkaufsstraße in Rostock vor einem Geschäft. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Corona-News-Ticker: Lange Schlangen vor Rostocker Geschäften

In der Hansestadt und Vorpommern-Rügen ist Einkaufen ohne Termin möglich. Auch andernorts gibt es Lockerungen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.01.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Blütenblätter einer Tulpe liegen auf einem Kalenderblatt, das den 8. März zeigt © dpa Foto: Jens Wolf

Frauentag als Feiertag? Niedersachsen diskutiert im Netz

Hunderte Nutzerinnen und Nutzer haben sich schon an der NDR Umfrage bei Facebook beteiligt. 90 Prozent sind dafür. mehr