Ein Mann geht durch einen Hotelflur. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Nach Lockdown: Wenn Gastgewerbe öffnet, fehlt das Personal

Stand: 06.05.2021 09:52 Uhr

Die baldige Wiedereröffnung nach langen Monaten des Lockdowns stellt das Gastgewerbe in Niedersachsen vor ein neues Problem: Etlichen Hoteliers und Gastronomen fehlen Arbeitskräfte.

Zumindest kurzfristig könnte es daher schwierig werden, zur Wiedereröffnung ab kommender Woche genügend Personal an den Start zu bringen, schätzt Rainer Balke, niedersächsischer Landeschef des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga). Wegen der unklaren Perspektive habe sich "ein nicht unerheblicher Teil der Mitarbeiter in andere Beschäftigungsbereiche hinein verlagert", sagte Balke. "Ob diese nach dem Wiederhochfahren zurückgewonnen werden können, ist höchst unsicher." Niedersachsen will ab dem 10. Mai mit einem Stufenplan die Corona-Maßnahmen lockern. In Landkreisen und Städten mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 sollen Tourismus und Gastronomie unter Auflagen möglich sein.

Videos
Eine Küstenlandschaft.
4 Min

Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen will lockern

Einzelhandel, Gastronomie, Tourismus: Bei einem Inzidenzwert von unter 100 soll schon bald wieder mehr möglich sein. (03.05.2021) 4 Min

Personalsorgen an der Nordseeküste

Balke zufolge ist die große Mehrheit der landesweit rund 100.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten des Gastgewerbes noch in Kurzarbeit. Die Aussichten für die ebenfalls gut 100.000 geringfügig Beschäftigten sei jedoch wackelig. Etliche hätten finanziell unterstützt werden müssen oder seien in Hartz IV gerutscht. Betriebe merkten, "dass der Neuorientierungsdruck für diese Mitarbeiter noch größer war und ein nicht absehbarer Teil aus ihren Arbeitsverhältnissen ausgestiegen ist". An der Nordseeküste deute sich schon an, dass es zudem Engpässe bei Saisonkräften geben wird. Mit dem Ausfall des Ostergeschäfts im April habe sich ein Großteil dieser Beschäftigten bereits andernorts oder in anderen Branchen wie dem Einzelhandel Arbeit gesucht. Dieses Personal fehle nun dem Gastgewerbe auf den Inseln und auf dem Festland.

Fachkräftemangel dürfte sich verschärfen

Auch bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) hält man die Personalsituation in der Branche für derzeit eher schwierig. BA-Regionalchef Johannes Pfeiffer erklärte: "Schon vor Corona waren Fachkräfte mancherorts knapp. Ich erwarte, dass sich ein Teil der bewährten Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter zwischenzeitlich anders orientiert und nicht zurückkehrt." Was jetzt für die Betriebe folge, sei wahrscheinlich ein "Wettbewerb um die besten Kräfte". Die Arbeitsmarktstatistik in Niedersachsen weist derzeit zwar etwa zehnmal mehr Arbeitsuchende als offene Stellen in der Hotellerie und Gastronomie aus. Das dürfte sich aber schnell ändern. "Wir gehen davon aus, dass mit den zu erwartenden Öffnungen erheblich mehr Betriebe ihre verwaisten Arbeitsplätze wieder besetzen möchten", sagte Pfeiffer.

Weitere Informationen
Weiße Flaggen hängen aus den Fenstern eines Hotels. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Tourismus: Branche protestiert mit Laken gegen neue Regeln

Sie drängt auf Gespräche mit der Landesregierung. Das Testkonzept sei kurz vor Himmelfahrt und Pfingsten nicht umsetzbar. (06.05.2021) mehr

Ein Impfstoff gegen Covid19 wird steril in eine Spritze aufgezogen. © imago images/Laci Perenyi Foto: imago images/Laci Perenyi

Niedersachsen vergibt Impftermine für Prioritätsgruppe 3

Menschen aus der dritten Priorisierungsgruppe sollen gestaffelt in drei Stufen dran kommen. Los geht es am Montag. mehr

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident Niedersachsen, spricht in der Landespressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsen lockert Corona-Regeln

Wo die Inzidenz unter 100 liegt, sollen Gastronomie, Hotels und Handel öffnen - für Geimpfte, Genesene und Getestete. (04.05.2021) mehr

Ein Strandhotel auf Juist im Sonnenuntergang, Strandkörbe stehen auf dem Strand. © picture alliance | Jochen Tack Foto: Jochen Tack

Tourismus: Ostfriesische Inseln bekommen kein Vorrecht

Dennoch dürfen die Inseln hoffen: Nach NDR Informationen könnten die Urlaubsregionen landesweit bald wieder öffnen. (03.05.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.05.2021 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Corona in Niedersachsen: Delta-Variante 65 Mal nachgewiesen

Das sind 30 mehr als noch vor einer Woche. Unter anderem im Landkreis Vechta und Hildesheim gibt es Fälle. mehr