Eine Heide-Feldwespe hat Brutwaben an einem Grashalm auf einer Wiese gebaut. © dpa-Bildfunk Foto: Patrick Pleul

NABU ruft zum Insekten-Zählen auf - Wespen stehen im Fokus

Stand: 06.08.2021 19:43 Uhr

Am Freitag ist in Niedersachsen die zweite Zählphase des "Insektensommers" des Naturschutzbundes (NABU) gestartet. Besonders Wespen sollen demnach bei der Beobachtung in den Fokus genommen werden.

Der niedersächsische Sommer sei bisher Wespen-arm gewesen. Neben dem kühl-verregneten Frühling könnten das Insektensterben und ein geringes Nahrungsangebot für die gelb-schwarzen Hautflügler sein. "Auch wenn das viele Menschen freuen dürfte - die Tiere sind enorm wichtig", sagte Matthias Freter vom NABU Niedersachsen. "Auch Wespen bestäuben Nutzpflanzen, vertilgen Schädlinge wie Blattläuse und Spannerlarven und nützen so in Landwirtschaft und im eigenen Garten. Außerdem beseitigen sie als geflügelte Gesundheitspolizei Aas." Um aussagekräftige Ergebnisse zu Wespen und weiteren Insekten zu erhalten sei es wichtig, dass möglichst viele Menschen bei der Insektenzählung mitmachen.

NABU-"Insektensommer" geht bis zum 15. August

Als Orte kämen etwa der Garten, der Balkon oder der Wald infrage. Dabei sollte in einem Umkreis von maximal zehn Metern gezählt werden - und zwar eine Stunde lang und alles, was sechs Beine hat. Beobachtungen können per Online-Formular oder mit der kostenlosen Web-App "NABU Insektensommer" gezählt werden. Wer mitzählen möchte, hat dazu bis zum 15. August Zeit.

Weitere Informationen
Eine Wespe nascht Erdbeerkonfitüre von einem Brötchen. © picture-alliance / ZB

Was hilft bei einem Wespenstich?

Im Hochsommer sind Wespen am Esstisch eine Plage. Was hilft, Juckreiz und Schwellung nach einem Wespenstich zu lindern? (04.08.2021) mehr

Nahaufnahme des Kopfes einer Wespe © dpa / picture alliance Foto: M. Lenke

Insekten-Zählung: Kaltes Frühjahr lässt wenig Wespen fliegen

Zählungen ergaben nur 40 Prozent des Vorjahres. In Niedersachsen belegt die Steinhummel den ersten Platz. (24.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 06.08.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Fabrizio Sepe, Geschäftsführer des Serengeti-Parks, steht in seinem neuen Airbus A310 10+23. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Geplanter Airbus-Transport in Tierpark bleibt umstritten

Naturschützer und der Bürgermeister der Gemeinde Wedemark fürchten, dass Bäume dem Transport zum Opfer fallen könnten. mehr