Stand: 15.10.2019 14:04 Uhr

NABU: Höchster Storchenbestand seit 60 Jahren

In Niedersachsen und Bremen sind in diesem Jahr 1.133 Storchenpaare gezählt worden - so viele wie seit 60 Jahren nicht mehr.

In Niedersachsen und Bremen haben in diesem Jahr so viele Störche Station gemacht wie seit 60 Jahren nicht mehr. Wie der Naturschutzbund (NABU) mitteilte, hätten die Storchenbetreuer in den beiden Bundesländern 1.133 Storchenpaare gezählt. Die Tiere zogen demnach 2.463 Jungstörche groß. Das Vorjahresergebnis mit 1.008 Paaren und 1.768 flüggen Jungstörchen sei jeweils um 12,5 Prozent und 39 Prozent übertroffen worden. Niedersachsen zähle damit neben Baden-Württemberg und Brandenburg zu den Bundesländern mit den meisten Storchenpaaren, so der NABU.

Videos
02:31
Hallo Niedersachsen

Störche: Viele Jungtiere in den Nestern

10.07.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Dieses Jahr ist ein gutes Storchenjahr: Aufgrund des feuchten Frühlings gibt es ausreichend Futter für den Nachwuchs. Auf dem Hof von Caren Gräfe sind vier Küken geschlüpft. Video (02:31 min)

Geändertes Zugverhalten

"Insgesamt war 2019 für die Weißstörche in Niedersachsen und Bremen ein herausragendes Jahr", sagte Hans-Jürgen Behrmann von NABU Weißstorchschutz. Experten sehen in dem verändertem Zugverhalten einen Hauptgrund für die Rekordzahlen. Viele Störche beendeten ihre Reise bereits in Spanien. Dort fänden sie genügend Nahrung in Feuchtbiotopen, Reisfeldern und auf großen Mülldeponien. Von dort kehrten sie dann früher, in größerer Anzahl und in zumeist guter Verfassung zurück.

Gutes Nahrungsangebot

Nach den Beobachtungen der Umweltschützer steigt die Storchpopulation bereits seit einigen Jahren stetig an. Diese Jahrgänge seien mittlerweile geschlechtsreif geworden, hieß es. Das habe ebenfalls zum aktuellen Höchststand beigetragen. Aus Sicht der Naturschützer liegt der große Anstieg vor allem daran, dass das Nahrungsangebot für Störche trotz des trockenen Sommers gut ist. Neben einem starken Mäusebestand fanden Störche auch genügend Heuschrecken und Regenwürmer für ihren Nachwuchs, so der NABU.

Weitere Informationen

Wesermarsch: Weißstörche haben reichlich Nachwuchs

Die Weißstorch-Population in der Wesermarsch ist in diesem Jahr so stark gewesen wie seit Jahrzehnten nicht. Die Pflegestation in Berne hat 596 ausgeflogene Jungtiere gezählt. (12.10.2019) mehr

So viele Störche wie nie im Osten Niedersachsens

83 Jungstörche sind in diesem Jahr im Landkreis Harburg aufgewachsen - das sind noch einmal mehr als im Vorjahr. Auch im Landkreis Lüneburg ist die Storchenpopulation gewachsen. mehr

Störche ziehen besonders viele Jungvögel auf

Immer mehr Störche zieht es zum Brüten nach Niedersachsen. Das haben Naturschützer beobachtet. In den Nestern fanden sie zudem mehr Jungtiere vor als üblich. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.10.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:28
Niedersachsen 18.00
05:12
Hallo Niedersachsen
02:55
Hallo Niedersachsen