Ein Mann nimmt eine Ampulle des Moderna-Impfstoff aus einer Schachtel. © picture alliance/Marijan Murat/dpa Foto: Marijan Murat/dpa

Moderna-Vakzin: Erste Dosen in Niedersachsen verimpft

Stand: 15.01.2021 17:10 Uhr

In Osnabrück und Oldenburg haben am Freitag die Corona-Impfungen mit dem Impfstoff der US-amerikanischen Firma Moderna begonnen. Es ist das zweite in der EU zugelassene Vakzin.

Nach Angaben des niedersächsischen Gesundheitsministeriums wurde die Impfung in beiden Städten in Krankenhäusern verabreicht. In Oldenburg erhielten Mitarbeiterrinen und Mitarbeiter von Corona-Stationen und Krebsstationen das Vakzin. "Wir können mit diesem Impfstoff eine weitere wichtige Gruppe impfen", sagte Oldenburgs Sozialdezernentin Dagmar Sachse am Freitag.

Weitere Informationen
Geimpfte in Norddeutschland

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Klinikpersonal in Osnabrück geimpft

In Osnabrück wurden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von zwei Krankenhäusern geimpft, wie ein Stadtsprecher sagte. Ihm zufolge stehen der Stadt 1.200 Moderna-Dosen zur Verfügung, diese Impfungen sollen im Laufe von vier bis fünf Tagen abgeschlossen werden. Von den 6.000 Dosen der ersten Moderna-Lieferung für Niedersachsen wurden bisher 2.600 weiterverteilt. Die restlichen Dosen werden für die notwendige zweite Impfung aufgehoben.

16 Tiefkühl-Fahrzeuge im Einsatz

Der erste in Deutschland eingetroffene Moderna-Impfstoff war Anfang der Woche in der Artland-Kaserne Quakenbrück angekommen und von dort an alle Bundesländer verteilt worden. Weitere Lieferungen in steigendem Umfang werden zunächst im Zwei-Wochen-Rhythmus erwartet. Demnach soll Niedersachsen in der letzten Januarwoche die nächste Lieferung mit 8.400 Dosen bekommen, in der letzten Februarwoche sollen es bereits 64.800 Dosen sein. Die für Niedersachsen vorgesehen Impfdosen werden von dem Logistik-Unternehmen Hellmann verteilt. Die Osnabrücker Firma hat dafür 16 Tiefkühl-Fahrzeuge im Einsatz.

Weil drängt auf Zulassung von AstraZeneca-Impfstoff

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat unterdessen von der Europäischen Union mehr Tempo bei der Zulassung des Corona-Impfstoffes des britisch-schwedischen Herstellers AstraZeneca gefordert. Er begreife nicht, warum bestimmte Impfstoffe in Europa später zugelassen werden als im Rest der Welt, sagte Weil dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). "Es ist von entscheidender Bedeutung, dass wir jetzt so schnell wie möglich die Zulassung für den Impfstoff von AstraZeneca bekommen." Da dieses Vakzin leichter zu lagern ist, könnten dann auch Tausende Hausärzte in die Impfkampagne einsteigen, so Weil. Das wäre ein "Durchbruch". AstraZeneca hat am Dienstag eine Genehmigung für seinen Impfstoff beantragt. Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) will den Antrag bis Ende Januar prüfen.

Weitere Informationen
"Apotheke" steht auf der Wache am Eingang zum Gelände der Artlandkaserne der Bundeswehr. Das Versorgungs- und Instandsetzungszentrum im niedersächsischen Quakenbrück (Landkreis Isnabrück) wird in der Corona-Krise als zentrales Impfstofflager in Deutschland genutzt. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Quakenbrück ist Deutschland-Lager für Moderna-Impfstoff

Am Montag ist die erste Lieferung im Landkreis Osnabrück angekommen. Seit Dienstag werden die Dosen bundesweit verteilt. (12.01.2021) Bildergalerie

Ein Transporter liefert Impfstoff in die Artlandkaserne in Quakenbrück, ein Polizeiwagen begleitet den Wagen. © NDR Foto: Merle Giebeler

Quakenbrück: Mehr Moderna-Impfstoff kommt alle zwei Wochen

Gestern sind 63.600 Impfdosen angekommen, 6.000 davon sind für Niedersachsen. In zwei Wochen kommen weitere Dosen. (12.01.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 15.01.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein älterer Mann steht vor einer Parfümerie, an deren Eingang ein Hinweis mit Aufschrift "Trotz Lockdown - Abholen in der Filiale" steht. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner/dpa

Corona-News-Ticker: Hamburg sieht neue Öffnungsstrategie skeptisch

Die Regierungschefs von Niedersachsen, SH und MV sind mit dem Bund-Länder-Beschluss dagegen zufrieden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr