Eine Schülerin sitzt an einem Tisch auf der eine Federmappe mit einem negativen Corona-Schnelltest liegt. © picture alliance / Fotostand | Fotostand / K. Schmitt Foto: Fotostand / K. Schmitt

Mehr als 100.000 Schüler haben Laptops vom Land erhalten

Stand: 16.09.2021 07:41 Uhr

Niedersachsen hat 100.000 Schülerinnen und Schüler mit Laptops und Tablets für das Homeschooling in Zeiten von Corona ausgestattet. Die bereitgestellten 52 Millionen Euro sind nun aufgebraucht.

Das geht aus Zahlen des niedersächsischen Kultusministeriums hervor, die dem NDR in Niedersachsen vorliegen. Das Geld hatten Bund und Land bereitgestellt, um Kinder aus schwierigen Verhältnissen in der Corona-Pandemie beim Distanzlernen zu unterstützen. Die meisten Laptops und Tablets wurden nach Angaben des Kultusministeriums in Stadt und Region Hannover angeschafft, in den Städten Oldenburg, Braunschweig und Osnabrück, sowie in den Landkreisen Celle, Göttingen und Harburg. Auch bei den Laptops für Lehrkräfte gibt es eine große Nachfrage: von weiteren 52 Millionen ist knapp die Hälfte verbraucht.

Digitalpakt: Dreiviertel des Geldes noch verfügbar

Während die Kommunen das Geld für den Kauf einzelner Geräte für Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte zügig abrufen, stockt der Digital-Ausbau an den Schulen weiter - zum Beispiel beim WLAN-Ausbau. Etwa Dreiviertel des Geldes, knapp 360 Millionen Euro, aus dem Digitalpakt sind noch nicht abgerufen. Das Kultusministerium ist damit nach eigenen Angaben nicht zufrieden. Schulen seien in der Pandemie nicht dazu gekommen, Anträge zu stellen. Weitere Probleme seien der Handwerkermangel und Lieferzeiten.

Weitere Informationen
Schüler melden sich während eine Lehrerin etwas an die Tafel schreibt. © NDR Foto: Julius Matuschik

Corona in Niedersachsen: Was gilt in Schulen und Kitas?

An Schulen und Kitas gibt es kaum noch Corona-Regeln. Das neue Schuljahr beginnt ohne Testpflicht. Ein Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.09.2021 | 07:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bildung

Schule

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil bei der Veranstaltung "Jugend debattiert" im Niedersächsischen Landtag in Hannover. © picture alliance / Julian Stratenschulte/dpa Foto: Julian Stratenschulte

"Jugend debattiert" im Landtag gegen Spitzenkandidierende

Am 26. September sollen junge Menschen damit vor der Landtagswahl gezielt angesprochen werden. NDR.de überträgt live. mehr