Stand: 12.05.2020 15:27 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Lokal in Laatzen: Mehr Gemütlichkeit mit Puppen

Not macht erfinderisch, heißt es. Restaurantbetreiberin Ulrike Haase aus Laatzen bei Hannover ist ein Beispiel dafür. In ihrer Gaststätte, die sie jetzt wieder öffnen darf, sitzen rund um die Gäste. Nein, das ist nicht dem wochenlangen Verzicht geschuldet und Haase verstößt damit auch nicht gegen geltende Corona-Auflagen und Trinkgeld geben diese Gäste auch nicht - es handelt sich nämlich um lebensecht wirkende Puppen, die die Gastronomin an mehreren Tischen platziert hat.

 

Puppen sollen für Gesprächsstoff sorgen

Da die Landesregierung wegen der Corona-Pandemie den Gastronomen unter anderem nur eine Auslastung ihrer Betriebe von 50 Prozent erlaubt, hatte Haase Plätze frei, die nun von bislang vier Puppen mit besetzt werden. Mit weiteren drei Puppen, darunter zwei Kinderfiguren, rechne sie noch, sagte Haase. In den beiden vorderen Räumen seien je zwei Puppen aufgebaut - diese sähen die Gäste automatisch, wenn sie das Restaurant betreten. Entstanden sei die Idee bei einem Treffen mit Freunden auf der Terrasse am Donnerstagabend, sagte sie. Schon am Samstag seien die ersten Puppen da gewesen. Das Ziel: Gesprächsstoff für die Gäste, das Gefühl, nicht allein zu sein, und etwas mehr Gemütlichkeit.

Gäste erst irritiert, dann belustigt

Die "echten" Gäste hätten erst irritiert, dann belustigt reagiert, sagte Hotel- und Restaurantbetreiberin Ulrike Haase am Dienstag. Es sei "gruselig schön". Damit alles etwas geselliger wirkt, haben die Puppen sogar Namen bekommen, wie Haase sagte: "Einer heißt Jens."

 

 

Weitere Informationen
Ein Cafe-Mitarbeiter stellt Tische und Stühle im Außenbereich auf. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Gastronomie mit Auflagen: Kann das klappen?

Nach langer Pause sind Restaurants, Cafés und Gaststätten in Niedersachsen wieder geöffnet. Doch die Corona-Auflagen bereiten den Gastronomen Sorgen: Geht das ohne Minusgeschäft? mehr

Eine Bedienung trägt ein Tablett mit Getränken. © picture alliance/dpa Foto: Marc Tirl

In den Biergarten nur mit Name und Telefonnummer

Zwei Meter Abstand zwischen den Tischen, Name und Telefonnummer müssen angegeben werden, Reservierungen empfohlen: Ab Montag dürfen Restaurants und Cafés in Niedersachsen wieder öffnen. mehr

Menschen in einer Diskothek © Colourbox Foto:  ArenaCreative

Niedersachsen und der neue Corona-Alltag

Erst Sportfans, dann Partygänger: Das Land plant in Kürze weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Derweil verschärft der Landkreis Cloppenburg seine Allgemeinverfügung. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Corona: Niedersachsen meldet 161 Neu-Infektionen

Wie geht es Niedersachsen mit der Corona-Pandemie, was ist heute passiert? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen und Nachrichten zu den Covid-19-Fällen im Land. mehr

Schweriner Schloss © ndr

Corona-Ticker: Landtag in MV verteidigt Schutzmaßnahmen

Landesregierung und Linke in Mecklenburg-Vorpommern haben das Ansinnen der AfD zurückgewiesen, alle Corona-Beschränkungen zu beenden. Die große Mehrheit der Bevölkerung akzeptiere die Maßnahmen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.05.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Martin Winterkorn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Volkswagen, kommt als Zeuge zur Sitzung des Abgas-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages in Berlin. © dpa - Bildfunk Foto: Bernd von Jutrczenka

Winterkorn auch wegen Marktmanipulation angeklagt

Der frühere VW-Konzernchef Martin Winterkorn muss auch wegen des Vorwurfs der Marktmanipulation vor Gericht. Das hat das Landgericht Braunschweig mitgeteilt. mehr

Die Beagle Hündin Djaka findet mit ihrem Geruchssinn coronapositive Proben in der Tierärztliche Hochschule Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

TiHo sucht Infizierte für Tests mit Corona-Hunden

Für das Training von Corona-Spürhunden ist die Tierärztliche Hochschule Hannover auf der Suche nach Testpersonen. Voraussetzung ist eine Corona-Infektion oder eine Atemwegserkrankung. mehr

Ein Stapel mit Ein-Euro-Münzen steht neben einem Stapel mit Zwei-Euro-Münzen. © dpa-Bildfunk Foto: Oliver Berg

Niedersachsen: Wirtschaft schrumpft "dramatisch"

Die Corona-Pandemie hat die Wirtschaft in Niedersachsen stark getroffen. Die Wirtschaftsleistung sank im ersten Halbjahr 2020 um 7,3 Prozent. Dramatisch ist die Lage im Gastgewerbe. mehr

Jens Kestner und Dana Guth (beide AfD) reichen sich die Hand. © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

Neuer AfD-Landeschef Kestner will Guth loswerden

Die Niedersachsen-AfD kommt nach dem Bruch der Landtagsfraktion nicht zur Ruhe. Landeschef Kestner begrüßt einen möglichen Parteiausschluss gegen Vorgängerin Guth. mehr