Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht an einem Pult im Landtag. © NDR

Weil verteidigt "harten Lockdown" zu Ostern

Stand: 24.03.2021 15:04 Uhr

Ministerpräsident Stephan Weil hat am Dienstag zu den Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz Stellung bezogen. Er verteidigte den harten Oster-Shutdown, den Kanzlerin Merkel am Folgetag gekippt hat.

Weil sagte am Dienstag, man habe sich in der Ministerpräsidentenkonferenz am Montag aus dem "Klein-Klein" der Vergangenheit auf eine "Strategie verständigt", um die Dynamik der dritten Corona-Welle zu brechen. Darüber hinausgehend sei es das Ziel, im Sommer allen Menschen in Niedersachsen, die sich impfen lassen wollten, ein solches Angebot machen zu können. "Ich halte das Ziel für realistisch", sagte Weil. Weil kündigte dazu eine Ausweitung der Testaktivitäten an. Neben den Schulen werde man auch die Betriebe in die Testungen einbeziehen. Mittelfristig sollten bis zu 40 Prozent der Bevölkerung getestet werden. Weil zeigte sich zuversichtlich, dass es "mehr Sicherheit durch mehr Tests" geben werde.

Weitere Informationen
Eine Frau steht vor einem Laden, vor dem eine Tafel steht mit der Aufschrift: "Wegen Corona Lockdown geschlossen." © picture alliance Foto: SvenSimon

Corona-Maßnahmen: Aktuelle Regeln und geplante Verschärfungen

Per Gesetz sollen bald bundesweit einheitliche Corona-Regeln gelten - vor allem eine verbindliche "Notbremse" ab einer Inzidenz von 100. mehr

 

Weitere Informationen
Eine Kanüle steckt in einem Fläschchen mit Impfstoff. © Colourbox Foto: Proxima Studio

Corona-Blog: Mehr als ein Fünftel der Bremer geimpft

Damit liegt das Bundesland deutschlandweit vorn. 137.000 Menschen erhielten mindestens eine Impfdosis. Der Mittwoch im Blog. mehr

Stephan Weil (SPD) kommt mit Mund-Nasen-Schutz in die Landespressekonferenz im Landtag Niedersachsen. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Corona: Weil übt Kritik an Bundesnotbremsen-Entwurf

Das Bundeskabinett hat das Infektionsschutzgesetz geändert. Der Ministerpräsident sieht Niedersachsen gut aufgestellt. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Corona: 1.787 neue Infektionen in Niedersachsen gemeldet

Der Inzidenzwert steigt an und liegt jetzt bei 121,3. Im Zusammenhang mit dem Virus starben 33 weitere Personen. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.03.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Markus Söder (CSU, l), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, und Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, sind auf dem Weg zur Sitzung der CDU/CSU Fraktion im Bundestag (Kombo). © picture alliance/dpa Foto: Michael Kappeler

K-Frage: CDU in Niedersachsen uneins - aber mit Tendenz

Wer soll Kanzler werden? Rückhalt hat Laschet durchaus. Aber auch Söder hat viele Fürsprecher. Ein Stimmungsbild. mehr