Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht an einem Pult im Landtag. © NDR

Weil verteidigt "harten Lockdown" zu Ostern

Stand: 24.03.2021 15:04 Uhr

Ministerpräsident Stephan Weil hat am Dienstag zu den Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz Stellung bezogen. Er verteidigte den harten Oster-Shutdown, den Kanzlerin Merkel am Folgetag gekippt hat.

Weil sagte am Dienstag, man habe sich in der Ministerpräsidentenkonferenz am Montag aus dem "Klein-Klein" der Vergangenheit auf eine "Strategie verständigt", um die Dynamik der dritten Corona-Welle zu brechen. Darüber hinausgehend sei es das Ziel, im Sommer allen Menschen in Niedersachsen, die sich impfen lassen wollten, ein solches Angebot machen zu können. "Ich halte das Ziel für realistisch", sagte Weil. Weil kündigte dazu eine Ausweitung der Testaktivitäten an. Neben den Schulen werde man auch die Betriebe in die Testungen einbeziehen. Mittelfristig sollten bis zu 40 Prozent der Bevölkerung getestet werden. Weil zeigte sich zuversichtlich, dass es "mehr Sicherheit durch mehr Tests" geben werde.

Weitere Informationen
Eine Frau steht vor einem Laden, vor dem eine Tafel steht mit der Aufschrift: "Wegen Corona Lockdown geschlossen." © picture alliance Foto: SvenSimon

Corona-Maßnahmen: Aktuelle Regeln und geplante Verschärfungen

Per Gesetz sollen bald bundesweit einheitliche Corona-Regeln gelten - vor allem eine verbindliche "Notbremse" ab einer Inzidenz von 100. mehr

 

Weitere Informationen
Eine Person schiebt ein Krankenhausbett über einen Flur © Colourbox Foto: Syda Productions

Corona-News-Ticker: Dritte Welle auch bei Zahl der Toten

Die Zahl der Verstorbenen in Norddeutschland ist höher als im April 2020 und ähnlich hoch wie Anfang Dezember. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Stephan Weil (SPD) kommt mit Mund-Nasen-Schutz in die Landespressekonferenz im Landtag Niedersachsen. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Corona: Weil übt Kritik an Bundesnotbremsen-Entwurf

Das Bundeskabinett hat das Infektionsschutzgesetz geändert. Der Ministerpräsident sieht Niedersachsen gut aufgestellt. mehr

Eine Person steckt einen Tupfer mit einem Rachenabstrich in ein Teströhrchen. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Corona: 615 neue Infektionen in Niedersachsen gemeldet

Die Inzidenz steigt leicht an und liegt jetzt bei 109,9. Im Zusammenhang mit dem Virus starben 29 weitere Personen. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.03.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt vor der Staatskanzlei ein Statement ab. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Wird der Corona-Lockdown in Niedersachsen verlängert?

Unabhängig von der geplanten Bundes-Notbremse soll die Landesverordnung mit ihren Beschränkungen weiter gelten. mehr